Fernando Magellan - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Fernando Magellan

Ein Leben in Zahlen und Fakten

Circa 1480

Fernando Magellan oder Fernao de Magalhaes, wie ihn die Portugiesen nennen, wird im Norden Portugals in Saborosa in der Provinz Trans os Montes geboren. Er entstammt einer normannischen Einwandererfamilie, die im 13. Jahrhundert nach Portugal gekommen ist.

1505

Magellan gelangt unter der Führung von Francisco de Almeidas nach Indien und nimmt unter anderem an der Schlacht von Diu im Jahr 1509 teil. Das Kolonialreich Portugals wird auch mit seiner Hilfe immer weiter ausgebaut.

1511

Magellan reist mit der Flotte von Diogo Lopes de Sequeira nach Malaysia und nimmt unter der Führung von Albuquerque an der Eroberung Malakkas teil.

1512

Er bricht mit einigen Gefährten zur Insel Banda auf und kehrt mit vielen kostbaren Gewürzen nach Malakka zurück.

1513

Nach der Heimkehr nach Portugal beteiligt sich Magellan an einem Feldzug gegen die Mauren und wird in Marokko verwundet. Die Verletzung ist so schwer, dass er Zeit seines Lebens humpelt.

Anzeige

1515

Nach einem Streit mit dem portugiesischen König Manuel I. sieht sich Magellan genötigt seine Dienste andernorts zur Verfügung zu stellen.

1517

Magellan geht nach Spanien und versucht König Karl I. für seine Zwecke zu gewinnen. Zwischenzeitlich heiratet er eine Beamtentochter namens Beatriz Barbosa aus Sevilla. Sie bekommen einen Sohn mit dem Namen Rodrigo.

1518

Die spanische Krone erklärt sich im März 1518 bereit fünf Schiffe auszurüsten, um eine Durchfahrt vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean zu finden und die Gewürzinseln der Molukken auf einem westlichen Seeweg zu erreichen. Magellan selbst wird zum Admiral und Generalkapitän ernannt.

1519

Am 20. September verlassen die fünf Schiffe den spanischen Hafen Sanlucar de Barrameda zu einer Reise ins Ungewisse.

1520

Am zehnten Januar ist der Rio de la Plata erreicht. Weiter entdeckt Magellan mit seinen Männern in der Nähe des Cabo de las Virgines die Einfahrt in die heutige Magellanstrasse. Noch im gleichen Jahr, am 28. November erblickt Magellan die Südsee, den „mar pacifico“.

1521

Im März gelangt die Flotte nach qualvoller Überquerung des Ozeans Guam. Wenige Wochen später, am 27. April 1521 fällt Magellan auf der Insel Mactan (heutiges Gebiet der Philippinen) in einem Gefecht mit den Eingeborenen.

1522

Mit vielen wertvollen Gewürzen an Bord erreicht Juan Sebastian del Cano am siebten September 1522 mit der „Victoria“, dem einzigen verbliebenen der fünf gestartetenen Schiffe wieder den heimischen Hafen. Magellans Mission ist erfüllt…

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. weiter


Stand: 05.06.2000

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Fernando Magellan
Einmal um die ganze Welt...

Ein "Frühhippie" schreibt Geschichte
Wie Magellans Vision entstand

Mit fünf altersschwachen Schiffen zum Paradies...
Karl I. "sponsort" Magellans Entdeckungsfahrt

Südwärts!
Über die Kanaren und die Bucht von Rio de Janeiro zum Rio de la Plata

Meuterei und Schiffbruch
Die Mission droht zu scheitern...

Vom Cabo Virgenes zum Pazifik
Die Magellanstraße ist entdeckt

Die Tour der Leiden
110 Tage bis Guam

Tod auf Mactan
Berufsrisiko eines Entdeckers?

Ende gut, alles gut?
Gewürze, Gewürze, Gewürze

Held oder Unterdrücker?
Magellan und der europäische Zeitgeist

Fernando Magellan
Ein Leben in Zahlen und Fakten

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Marco Polo - Ein Leben zwischen Orient und Okzident

Anzeige
Anzeige