Anzeige

Erze, Aborigines und Olympische Spiele

Von 1860 bis heute

1860

Robert Burke und William Wills brechen von Melbourne aus zur ersten Süd-Nord-Durchquerung Australiens auf. Sie erreichen zwar nach unendlichen Qualen den Golf von Carpentaria, sterben aber auf dem Rückweg.

1862

Im dritten Anlauf hat es John McDouall Stuart endlich geschafft. Der gebürtige Schotte hat Australien von Süd nach Nord durchquert. Der Rückweg allerdings wird auch bei ihm zum Kampf ums Dasein. Von zwei Pferden auf einer Sänfte getragen erreicht er schließlich seinen Ausgangspunkt Adelaide wieder. 10.000 Pfund Belohnung bringt ihm seine historische Leistung ein. Viel hat er allerdings davon nicht mehr. Die Strapazen der Expedition waren so schwerwiegend, dass er nur wenige Jahre später im Alter von 50 Jahren stirbt. Die später gebaute Telegrafenlinie in Nord-Süd-Richtung folgt weitgehend dem Weg Stuarts.

1868

Die letzten Sträflinge werden nach Australien verschifft. Danach stellt die britische Regierung die Transporte endgültig ein. Mehr als 150.000 Menschen sind zu dem Zeitpunkt bereist nach New South Wales geschafft worden.

1869

Die Stadt Darwin wird in der Region von Arnhemland im Northern Territory gegründet.

1883

In der Region um Broken Hill in New South Wales werden größere Erzvorkommen entdeckt und im Laufe der Jahre ausgebeutet.

Anzeige

1901

Die sechs selbständigen britischen Kolonien schließen sich zum Commonwealth of Australia unter einer parlamentarischen Monarchie zusammen. Eine Verfassung wird beschlossen.

1923

Am Mount Isa entdecken Geowissenschaftler größere Rohstoffvorkommen. Unter anderem werden Kupfer, Blei und Zink gefunden.

1930

Die Zahl der Ureinwohner ist auf weniger als 40.000 zurückgegangen. Um 1800 lebten in Australien noch fast 300.000 Aborigines.

1956

Zum ersten Male finden die Olympischen Sommerspiele in Australien, genauer gesagt in Melbourne, statt.

1958

Ab 1958 kommt es zur Entdeckung und Ausbeutung reicher Bauxit-, Eisenerz- und Nickelvorkommen in West- und Nordaustralien.

1960

Die Bevölkerung Australiens überschreitet die 10 Millionen-Grenze.

1995

Die Zahl der Ureinwohner hat sich deutlich erholt. Mehr als 250.000 Aborigines leben jetzt wieder in Australien.

2000

Zum zweiten Mal nach 1956 finden in Australien die Olympischen Sommerspiele statt. Dieses Mal in Sydney. Sie könnten als die ersten „Grünen Spiele“ in die Geschichte eingehen.

Aber auch heute ist die Erforschung und Entwicklung Australiens nicht vollständig abgeschlossen. Am Ende des 20. Jahrhunderts gibt es dort immer noch Gebiete, die bisher nie ein Weißer betreten hat…

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. weiter


Stand: 26.09.2000

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Terra Australis Incognita
Auf der Suche nach dem Südkontinent

kein Dossierinhalt gefunden

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft