Anzeige

Energie satt für 100 Jahre?

Auf dem Weg zu einem neuen Prototypen

Glasdach und Turm © Schlaich Bergermann und Partner

Für seine Berechnungen ist der Schalenstatiker Professor Wilfried Krätzig auf die Angaben des Windingenieurs angewiesen. „Noch haben wir keine Erfahrungen mit Windströmungen in diesen großen Höhen“, gibt Professor Hans-Jürgen Niemann zu bedenken. „Die Normen gelten nur bis zu einer Höhe von 300 Metern (m) über Grund. Wir wissen durch physikalisch-meteorologische Modelle, dass der in Bodennähe sehr böige Wind in großen Höhen in einen gleichförmigeren Wind übergeht. Aber in der Frage, wie das geschieht, müssen wir uns noch an theoretische Ansätze halten.“

Niemann will das Modell eines Aufwindkraftwerks bald im Windkanal untersuchen und dann die Daten über Kräfte- und Druckverteilungen an die Schaleningenieure um Krätzig weitergeben.

Preis ist entscheidend

Dass man so etwas heute bauen kann, ist für beide Forscher keine Frage. Die aktuelle Herausforderung ist eher wirtschaftlicher Natur. „Wir müssen das so preiswert machen, dass die Investitionskosten innerhalb von zehn Jahren abgeschrieben werden können“, schildert Krätzig die gegenwärtige Lage und kalkuliert bei möglichen Investoren auch den CO2-Emissionshandel mit ein. Die große Investition steht hier am Anfang, doch dann gibt es Energie umsonst für 100 Jahre.

Die Gruppe kooperiert international, um das wirtschaftliche Konzept des Solarkraftwerks an nationale Stromsubventionsgesetze anzupassen. Mit den Eckdaten Turmhöhe: 750 m, Durchmesser: 90 m (unten 160 m), Kollektordurchmesser: 3,5 bis vier Kilometer, Spitzenleistung: 50 Megawatt, wird derzeit in Bochum der Entwicklungsauftrag für den Prototyp eines Aufwindkraftwerks in Angriff genommen.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. weiter


Stand: 02.05.2008

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Schlanke Giganten
Vision Aufwindkraftwerk

kein Dossierinhalt gefunden

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Biomasse - Holz, Stroh und Biogas - Energielieferanten der Zukunft?

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Staudämme - Billige Energie oder Vernichtung von Natur und Existenzen?

Kernfusion - Teure Utopie oder Energie der Zukunft?