Der Orion-Mythos - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Zufall oder Absicht?

Der Orion-Mythos

Orion © UCAR

Einer der größten Mythen um die Pyramiden ist der so genannte Orion-Mythos. Nach Robert Bauval, dem Autor des Bestsellers ‚The Orion Mystery‘, sollen die Standorte der Pyramiden nach der Himmelskarte – speziell nach dem Wintersternbild des Orion – ausgewählt worden sein. Die Pyramiden als perfektes Abbild des Orion auf Erden? Für Bauval zumindest ist der Pyramidenbau-Code – der verloren geglaubte Plan mit dem astronomischen Schlüssel – somit endlich geknackt…

Für Ägypter und alle anderen Völker war der Sternenhimmel damals jedenfalls mehr als nur „Lichter am Himmel“. Denn jeder Stern stand für die Seele eines Verstorbenen und so war er vor allem eine Art kosmisches Geschichtsbuch.

Orion – das mächtige Sternbild mit seinen drei Gürtelsternen und den sie umgebenden Himmelskörpern Sirius (linke Verlängerung der drei Gürtelsterne) und das Siebengestirn der Plejaden (rechte Verlängerung der drei Gürtelsterne) entsprach bei den Ägyptern dem Gott Osiris, dem Totenrichter der über die Unterwelt herrschte. Und Gizeh ist der Platz des Osiris. Für Bauval war es deshalb eine logische Schlussfolgerung in den Gürtelsternen des Orion die Anordnung der drei Pyramiden von Gizeh wieder zu finden.

Wird die Probe auf Exempel gemacht, wankt diese Theorie aber ganz gewaltig. Legt man nämlich die Sternkarte und die Karte mit den Standorten der Pyramiden übereinander, so sind sie nicht genau deckungsgleich. Die drei Gürtelsterne passen nur ansatzweise auf die Pyramiden Cheops, Chepren, und Mykerinos. Die Übereinstimmung ist also nur oberflächlich und bei den anderen Orionsternen überhaupt nicht mehr zu erkennen.

Eine auf den ersten Blick interessante Theorie und ein spannender Mythos, der allerdings zu schön, um wahr zu sein ist…

Anzeige

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. 17
  36. |
  37. 18
  38. |
  39. 19
  40. |
  41. 20
  42. |
  43. 21
  44. |
  45. 22
  46. |
  47. weiter


Stand: 26.07.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Die Sieben Weltwunder
Monumente für die Ewigkeit?

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Auf alle Sieben kommen die wenigsten...
Welche Monumente gehören zu den Weltwundern?

Warum sind es gerade Sieben Weltwunder?
Die magische Zahl Sieben

Woher kommt die Weltwunderliste?
Es begann als Reiseführer des Altertums...

Was von ihnen übrig blieb...
Auf der Suche nach den verschwundenen Weltwundern

Die Cheops-Pyramide
Eines der größten von Menschen errichteten Bauwerke

Rätsel über Rätsel...
Grabstätte oder Kornkammer?

Der Orion-Mythos
Zufall oder Absicht?

Die Hängenden Gärten von Babylon
Paradies auf Erden

Ein Weltwunder als Geschenk
Bäume gegen Heimweh

Die Zeusstatue von Olympia
Kultbild des Göttervaters

Das Meisterwerk des Phidias
Entstehung eines Kultbildes

Der Artemis-Tempel von Ephesos
Wohnstätte der Götter auf Erden

Von Selbstmordgedanken des Architekten...
...und Ruhmsucht eines Unbekannten

Das Mausoleum von Halikarnassos
Weltwunder mit Stilmix

Ein König plant sein eigenes Grabmal
Wettbewerbe um den Totentempel

Koloss von Rhodos
Die Statue des Sonnengottes Helios

Der Gigant endete als Trümmerhaufen...
Die Freiheitsstatue der Antike

Der Leuchtturm von Alexandria
Der erste und größte Leuchtturm der Welt

Woher kam die Leuchtkraft?
Von Feuer und Spiegelungen...

Die "neuen" Weltwunder
Abstimmung im Internet

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft
Anzeige
Anzeige