Das Leben an Bord - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Fünf Tage auf einem Sitz

Das Leben an Bord

3,8 Kubikmeter – so klein ist das Cockpit der Solar Impulse 2. Es gibt daher kaum Platz für die Piloten, um sich breit zu machen oder sich gar die Füße zu vertreten. Zwar kann man den Sitz nach hinten klappen, aber ansonsten ist kaum Bewegungsspielraum in dem kleinen Raum. Bis zu 24 Stunden am Tag sitzen die beiden Männer daher auf diesem Stuhl.

Das Cockpit bietet kaum Platz. © Solar Impulse

Dabei stellen sich auch noch andere Fragen: Wie sie zum Beispiel auf Toilette gehen. Es gibt nur die eine Antwort und Möglichkeit: Der Sitz ist multifunktional. Er ist Schlafkoje und Toilette, aber auch Massagestuhl und enthält in der Rückenlehne einen eingebauten Fallschirm und ein Rettungsboot.

Spezialnahrung für Unterwegs

Doch wie ernähren sich die Piloten fünf Tage lang? Da es sowohl an Platz mangelt, als auch an Gewicht gespart werden muss, erhalten die Piloten eine speziell für sie angefertigte Nahrung. Die Lösung sind sich selbst erhitzende Säckchen, um in 8.000 Metern Höhe nicht mit heißem Wasser hantieren zu müssen. Denn Piccard und Borschberg hatten sich eine heiße Mahlzeit am Tag gewünscht. Wie Handwärmer, die sich durch Druck erwärmen lassen, funktionieren diese Tüten.

Enthalten sind dabei ganze Menüs von Kartoffeln mit Lauch bis Risotto. Und schmecken tun sie auch – beide Piloten haben sie mehrere Male probiert. Eine Tagesration für den Piloten besteht dabei aus 2,5 Kilo dieser Instantnahrung, 2,5 Litern Wasser und einem Liter isotonischen Getränks.

Diese Bedingungen machen deutlich, welche physischen und psychischen Anstrengungen die Piloten bei ihrem Flug leisten müssen. Einen 72 Stunden Nonstop-Probelauf haben Piccard und Borschberg bereits im Flugsimulator erfolgreich absolviert. Wie gut das Flugzeug und die beiden Männer den Strapazen unter echten Bedingungen trotzen, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

YouTube: Bitte gib die korrekte URL an.

Anzeige

©

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. weiter

Marie Ahrweiler
Stand: 20.03.2015

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Mit den Flügeln der Sonne
Solar Impulse 2: Ohne Treibstoff um die Welt

Die Route
Eine Weltumrundung im Staffellauf

Flug mit Symbolik
Der Sinn des Projekts

Herausforderung Energie
Solarantrieb, Batterien und Motor der Solar Impulse 2

Wie die Solar Impulse in der Luft bleibt
Der schmale Grat einer optimalen Konstruktion

Fünf Tage in der Luft
Herausforderung Mensch: Was macht den Flug so schwierig?

Das Leben an Bord
Fünf Tage auf einem Sitz

Das Pilotenduo
Einer für den Bau, einer für die PR

Pioniere Piccard
Eine Familie zwischen Wissenschaft und Weltrekorden

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Auf dem Weg zu gedruckten Solarzellen
Ultradünne und flexible elektronische Bauteile ermöglichen günstige Massenproduktion

Rekord-Wirkungsgrad mit Sonnenenergie
Effiziente Gewinnung von Wasserstoff als Energieträger mit kostengünstigen Solarzellen

Erneuerbare Energien statt teurer Importe
Greenpeace-Studie: Konsequenter Umstieg würde sich auch wirtschaftlich lohnen

Solarzelle auf Bio-Basis
Forscher nutzen das Photosystem von Algen als Herzstück einer Solarzelle

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige