Ackerbauer und Viehzücher... - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Ackerbauer und Viehzücher…

So fing alles an

Auch das riesige Los Angeles hat mal klein angefangen, und so war die Gründung 1781 durch 44 brave spanische Missionare verhältnismässig unspektakulär, wenn man das unübersehbare Gewirr von Häusern und High- und Freeways der heutigen Zeit im Hinterkopf hat.

In den ersten Jahrhunderten prägten Ackerbau und Viehzucht das Leben der wenigen Menschen in Los Angeles. Während dort 1850 aufgrund fehlender Industrie und dem Mangel an einem richtigen Hafen kaum 1.600 Menschen lebten, boomte San Francisco bereits. Goldgräber strömten in die Stadt, und so konnte San Francisco schon 35.000 Einwohner verzeichnen.

Erst am Ende des 19. Jahrhunderts, hervorgerufen durch den Anschluss an das amerikanische Eisenbahnnetz (1876), nahm die Bevölkerungszahl von L.A. rapide zu, so dass um die Jahrhundertwende mehr als 100.000 Menschen in L.A. lebten. Angelockt durch die vielversprechenden Berichte der Angelenos von Sonnenschein gratis, postkartenblauem Himmel, gesunder Luft und einer üppigen Vegetation – vorausgesetzt es stand genügend Wasser für die Bewässerung zur Verfügung – folgten immer mehr Siedler dem Ruf an die Westküste der USA.

So wurde aus dem größeren Dorf Los Angeles innerhalb von nur vier Jahrzehnten eine stark verstädterte Region mit mehr als einer Million Einwohnern.

Dieses wildwuchernde Territorium allerdings als Stadt im europäischen Sinne, das heißt als Zentrum für Handel, Industrie und Dienstleistungen, zu bezeichnen, wäre nicht zutreffend. Denn in bezug auf Los Angeles war es das alleinige Versprechen, genügend frische Luft und Platz für ein eigenes Haus mit Garten vorzufinden, was die Siedler anlockte.

Anzeige

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. 17
  36. |
  37. 18
  38. |
  39. weiter


Stand: 19.05.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Mega-Cities
Fehlentwicklung oder Modell für das 21. Jahrhundert?

Die Stadtgiganten
Urbane Knotenpunkte und Machtzentren der Welt

Ab wann ist eine Stadt eine Mega-City?
Definition

Wieviel Mega-Cities gibt es zur Zeit?
Zahlen und Fakten

Von New York nach Tokio
Die 10 größten Städte der Erde 1950 - 2015

Der Mythos L.A.
Die aufgelöste Stadt

Ackerbauer und Viehzücher...
So fing alles an

Wildwuchs oder Reißbrett...
Kann eine Mega-City wie L.A. stadtplanerisch gesteuert werden?

Nur Krawalle, Gangs und Ghettoisierung?
Niedergang der Downtowns

Vorsicht! Geschlossene Gesellschaft
"Pseudo-öffentlicher" Raum und Gated Communities

"Blade Runner" oder die Zukunft von L.A...
L.A. als Modellstadt für das 21. Jahrhundert?

Sao Paulo - Eine urbane Katastrophe?!
Der brasilianische Großstadtdschungel

Der Anfang vom Ende...
Der Aufschwung kam mit den Kaffeebohnen

Vom chaotischen, geschichtslosen Stadtkern
Die zwei Seiten der Avenida Paulista

Das Elend Sao Paulos
Favelas, vertikale Slums und Corticos

Zugang nur mit Code-Nummer...
Militarisierung des Alltags

Der Verkehrsinfarkt und andere Umweltprobleme
Abgase, Abwasser und Müllberge

Eine Stadt in ständiger Bewegung
Braucht Sao Paulo den höchsten Wolkenkratzer der Welt?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige