2003: Rückblick auf die Zukunft - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

2003: Rückblick auf die Zukunft

Ein Jahrhundertsommer gibt einen Vorgeschmack des kommenden Klimas

Temperaturen von mehr als 40°C, Rekordniedrigstände an deutschen Flüssen, Trockenheit und große Ernteausfälle – die Hitzewelle des Sommers 2003 war ohne Beispiel. Fast drei Monate lang, von Juni bis Mitte August, lagen die Temperaturen drei bis fünf Grad über den normalen Werten für diese Jahreszeit. Erstmals in der Geschichte der Wetteraufzeichnungen wurden in Teilen Süddeutschlands an acht aufeinanderfolgenden Tagen Höchsttemperaturen von mehr als 35°C gemessen, in Frankfurt meldete die Wetterstation einen Rekord von fast 35 Tagen über der 30°C-Marke.

Abweichungen der Temperaturen im Juli und August 2003 gegenüber den Durchschnittwerten für diesen Zeitraum in den Jahren 2000-2002 und 2004 © NASA

Land und Meer zu warm…

Ungewöhnlich hoch war auch die Anzahl der so genannten „Tropischen Nächte“, dies sind Nächte, in denen das Thermometer nicht unter 20°C sinkt. Die Hitze forderte in Deutschland rund 8.000 Todesopfer, in ganz Mittel- und Westeuropa waren es sogar mehr als 35.000. Vor allem ältere Menschen starben damals an Überhitzung und Dehydrierung.

So warm wie kaum jemals zuvor waren 2003 auch Nord- und Ostsee: Meeresforscher des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) registrierten für Juni 2003 zwei Grad höhere Temperaturen als normalerweise in diesem Monat. Das „Badewasser“ an den deutschen Küsten erreichte mit stellenweise mehr als 21 Grad Werte wie sonst nur am Mittelmeer.

´

…Trockenheit zu groß

Und wo noch im Jahr zuvor Elbe, Donau und ihre Zuflüsse ganze Landstriche in den Fluten versinken ließen, herrschte nun Trockenheit. Die Ströme waren zu dünnen Rinnsalen zusammengeschmolzen, in Dresden lag der Wasserstand der Elbe fast neun Meter unterhalb des Hochwasserscheitels von Mitte August 2002. Die Binnenschifffahrt war vielerorts ganz eingestellt oder nur noch eingeschränkt möglich. Die Kraftwerke, die zur Kühlung ihrer Anlagen auf das Flusswasser angewiesen sind, mussten teilweise abgeschaltet oder heruntergefahren werden. Die anhaltende Trockenheit forderte auch in der Landwirtschaft ihren Tribut: Die Ernteverluste beliefen sich EU-weit auf insgesamt 13 Milliarden Euro.

Anzeige

2003 – nur eine Ausnahme? Ein Ausreißer im Klimasystem? Bis heute schon. Doch in Zukunft, möglicherweise schon Ende dieses Jahrhunderts, könnten solche Ausnahmen zur Regel werden. Unter anderem deshalb führte auch der Weltklimarat IPCC in seinem letzten Bericht von 2007 den Sommer 2003 explizit und ausführlich als Fallbeispiel für konkrete Auswirkungen des Klimawandels auf. Entsprechen die Rekordtemperaturen von 2003 doch ziemlich genau dem, was die Experten für einen ungebremsten Klimawandel vorhersagen – auch und gerade für Deutschland.

  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. 9
  19. |
  20. 10
  21. |
  22. weiter


Stand: 26.09.2008

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Klimawandel in Deutschland
Wie verändert sich unser Klima bis 2100?

2003: Rückblick auf die Zukunft
Ein Jahrhundertsommer gibt einen Vorgeschmack des kommenden Klimas

Das Morgen hat schon begonnen
Bereits spürbare Auswirkungen des Klimawandels

Artenkarussel in Nord- und Ostsee
Wärme fördert Algenwachstum und Invasoren

Was kommmt?
Die aktuellen Prognosen der Klimaforscher

Beispiel Pflanzen: Klimawandel als Januskopf
CO2 als Wachstumsmittel, Temperaturveränderung als Bedrohung

Der Sommer wird trocken
Südwesten und Nordosten besonders betroffen

…der Winter nass
Starkregen und Winterstürme werden häufiger

Küsten in Gefahr
Sturmfluten werden höher und häufiger

Es wird teuer – auch für Deutschland
Die Kosten des Klimawandels

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Vegetation trotzt Jahrhunderthochwasser
Forscher untersuchen Auswirkungen der Elbeflut 2002 auf Flora und Fauna

Menschheit lebt ab jetzt auf Pump
Greenpeace: Morgen natürliche Ressourcen für 2008 weltweit aufgebraucht

Meeresspiegel der Ostsee steigt immer schneller
Allein in den letzten 100 Jahren Zunahme um 15 Zentimeter

Ostdeutschland: Landwirtschaft kann Klimawandel trotzen
Neue Studie ermittelt gute Chancen trotz steigender Temperaturen

Europäer wollen mehr Klimaschutz
Umfrage ergibt hohe Akzeptanz, aber Unzufriedenheit mit dem bisher Erreichten

Pyrenäen-Gletscher noch vor 2050 verschwunden?
Bereits 111 Gipfelgletscher seit 1880 abgetaut

Windstrom satt aus der Nordsee?
Greenpeace stellt Report zur Nutzung der Windenergie auf dem Meer vor

Berlin: Müggelsee wird immer wärmer
Langjährige Messungen belegen gravierende Veränderungen des Sees

Dossiers zum Thema

Aerosole - Würzstoffe in der Klimaküche

Wetterextreme - Klimatische "Ausrutscher" oder Folgen des Klimawandels?

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Anzeige
Anzeige