Wurmlöcher - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wurmlöcher

Science-Fiction oder physikalische Realität?

Wurmloch-Passage
Wurmlöcher sind in der Science-Fiction beliebte Abkürzungen im Raumzeit-Gefüge – aber kann es sie auch in Wirklichkeit geben? © Fredmantel/ iStock

Sie sind Brücken durch Raum und Zeit und könnten sogar ganze Universen miteinander verbinden: Glaubt man der Science-Fiction, sind Wurmlöcher die ultimativen Abkürzungen im Kosmos. Doch wie real sind diese Phänomene? Und welche Physik steckt dahinter?

Schon Albert Einstein dachte über die Existenz von Wurmlöchern nach – und schloss ihre Existenz keineswegs aus. Seither haben Generationen von Physikern Theorien dazu entwickelt, wie solche Abkürzungen durch die Raumzeit zustandekommen könnten. Als eines der Hauptprobleme erweist sich dabei bis heute die Passierbarkeit eines solchen Wurmlochs. Denn um diese Verbindung und ihre Eingänge stabil offen zu halten, ist einiges an exotischer Physik nötig…

Inhalt:

  1. Kosmische Abkürzung
    Was ist ein Wurmloch?
  2. Weg ohne Wiederkehr
    Wären Wurmlöcher passierbar?
  3. Exotische Stabilisatoren
    Negative Energie und der Casimir-Effekt
  4. Verschränkte Raumzeit
    Wurmloch-Passage als "spukhafte Fernwirkung"?
Anzeige

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Inhalt des Dossiers

Wurmlöcher
Science-Fiction oder physikalische Realität?

Kosmische Abkürzung
Was ist ein Wurmloch?

Weg ohne Wiederkehr
Wären Wurmlöcher passierbar?

Exotische Stabilisatoren
Negative Energie und der Casimir-Effekt

Verschränkte Raumzeit
Wurmloch-Passage als "spukhafte Fernwirkung"?

News zum Thema

Reise durch ein Wurmloch überstehbar?
Wirkung von Gravitation und Gezeitenkräften auf ein hindurchfliegendes Objekt untersucht

Forscher berechnen elektromagnetisches Wurmloch
Tarnkappen-Technologie ist auch in Röhrenform möglich

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige