Träumen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wenn das Gehirn eigene Wege geht...

Träumen

© Podbregar/IMSI MaserClips

Wenn wir schlafen, tauchen wir ein in eine fremde Welt – die des Traums. Denn auch wenn wir die Augen schließen – unser Gehirn schläft nicht. Nervenzellen feuern, erzeugen Bilder, Geräusche und manchmal täuschend echte Traumwelten. Aber wie? Und vor allem warum?

Bis heute gibt der Traum den Wissenschaftlern Rätsel auf. Kaum etwas ist bisher über seine auslösenden Mechanismen und die dabei ablaufenden Prozesse im Gehirn bekannt. Und auch über den Sinn und die biologische Funktion des Träumens wird unter Schlafforschern heiß diskutiert…

Inhalt:

  1. Überblick
    Das Wichtigste in Kürze

Nadja Podbregar
Stand: 16.11.2003

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Träumen
Wenn das Gehirn eigene Wege geht...

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige