Strom speichern unter der Erde - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Eine Ruhrgebiets-Zeche als Pumpspeicherkraftwerk

Strom speichern unter der Erde

Blick in einen der Schächte in der Zeche Prosper-Haniel. Gerade ihre schrägen Schachtanlagen wären nützlich, um ein unterirdisches Kraftwerk zu bauen. © Roberto Schirdewahn / RUB

Mitten im Ruhrgebiet könnte ein Stromspeicher der besonderen Art entstehen: das erste unterirdische Pumpspeicherkraftwerk der Welt. Denn wenn die Zeche Prosper-Haniel in Bottrop 2018 geschlossen wird, könnten ihre Schächte zu einem Kraftwerk werden. Wie dies umgesetzt werden kann, wird zurzeit untersucht.

Die Chancen für eine solche Anlage im alten Bergwerk stehen gar nicht schlecht. Seit 2012 untersuchen Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen, ob sich die Zeche Prosper-Haniel für ein unterirdisches Pumpspeicherkraft eignet. Eine erste Machbarkeitsstudie fiel dabei bereits durchaus positiv aus.

Jetzt hat der zweite Projektabschnitt begonnen. Es geht nun um konkrete technische Fragen: Wie soll das unterirdische Reservoir aussehen? Welche Turbinen kommen infrage? Und unter welchen Bedingungen lohnt sich ein solches Pumpspeicherkraftwerk überhaupt?

Inhalt:

  1. Strom aus dem Gefälle
    Das Prinzip der Pumpspeicherkraftwerke
  2. Wasser statt Kohle
    Ein Bergwerk wird zum Pumpspeicher
  3. Schächte, Wasser und ein See
    Die erste Machbarkeitsstudie
  4. Turbinen, Kosten und die Politik
    Die Themen der aktuellen Projektphase

Meike Drießen, Ruhr-Universität Bochum / RUBIN
Stand: 13.10.2017

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Strom speichern unter der Erde
Eine Ruhrgebiets-Zeche als Pumpspeicherkraftwerk

Strom aus dem Gefälle
Das Prinzip der Pumpspeicherkraftwerke

Wasser statt Kohle
Ein Bergwerk wird zum Pumpspeicher

Schächte, Wasser und ein See
Die erste Machbarkeitsstudie

Turbinen, Kosten und die Politik
Die Themen der aktuellen Projektphase

News zum Thema

Test für Stromspeicher der Zukunft
Erstes Modell eines Hohlkugel-Pumpspeichers arbeitet im Bodensee

Ingenieur plant Stromspeicher am Meeresgrund
Unterseeisches Pumpspeicherkraftwerk nutzt den Wasserdruck zum Antreiben von Turbinen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Energiespeicher der Zukunft - Alte Äpfel, künstliche Inseln und atmende Batterien

Alles erneuerbar? - Bringt die Energiewende zuverlässige Stromversorgung?

Stromnetz: Dezentral im Gleichtakt - Forscher untersuchen die Stabilität künftiger Leitungsnetze

Strom-Maschine unter der Isar - Praterkraftwerk liefert „grüne“ Energie aus Wasserkraft

Strom aus der Konserve - Batterien und Akkus der Zukunft

Hightech statt Hochöfen - Das Ruhrgebiet auf dem Weg zur Metropole?

Staudämme - Billige Energie oder Vernichtung von Natur und Existenzen?

Anzeige
Anzeige