Sterne - Brutstätten der Elemente - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Astrophysiker erforschen die Nukleosynthese in stellaren Riesen

Sterne – Brutstätten der Elemente

Ohne die Kernfusion im Inneren der Sterne gäbe es die meisten chemischen Elemente nicht. Hier ein Blick auf junge Sterne in der Kleinen Magellanschen Wolke. © NASA, ESA, CXC, Universität Potsdam, NASA/JPL-Caltech, NASA/STScI

Das Sternenlicht verrät viel über die Entstehung der Elemente, das Alter und die zukünftige Entwicklung des Universums. Aber Astrophysiker richten ihren Blick nicht nur in den Nachthimmel.Frankfurter Physiker simulieren Rote Riesen im Labor und stellen damit etablierte Theorien auf den Prüfstand.

Ohne die ersten Sterne gäbe es auch uns nicht. Denn erst durch die Kernfusion in den stellaren Glutöfen bildeten sich die ersten schwereren Elemente – und damit die Bausteine der Planeten und auch unseres Körpers. Der bekannte US-Astronom Carl Sagan prägte daher den Ausspruch: „Wir alle sind Sternenstaub.“ Aber wie genau entstehen die schweren Elemente im Inneren der Sterne? Und wie haben diese Prozesse die heutige Häufigkeit der Elemente im Sonnensystem und im Weltall beeinflusst?

Um das herauszufinden, untersuchen Astrophysiker der Goethe-Universität Frankfurt am Main unter Leitung von René Reifarth die Elemententstehung in Sternen im Labor. Sie simulieren die Prozesse im Inneren von Roten Riesen und führen Experimente an Neutronenquellen durch. Ihre Ergebnisse liefern nicht nur einen Einblick in die kosmischen „Elementfabriken“, sie helfen auch dabei, das Alter des Universums besser zu bestimmen.

Inhalt:

  1. Verräterisches Licht
    Spektrallinien und die Elemente im Kosmos
  2. Kinder des Kosmos
    Sterne als kosmische "Elementfabriken"
  3. Sterne im Labor
    Forscher untersuchen Neutroneneinfang-Reaktionen
  4. Zerfallsrate statt Standardkerzen
    Wie schwere Elemente das Alter des Universums verraten

Kathrin Göbel und René Reifarth / Forschung Frankfurt
Stand: 16.12.2016

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Sterne - Brutstätten der Elemente
Astrophysiker erforschen die Nukleosynthese in stellaren Riesen

Verräterisches Licht
Spektrallinien und die Elemente im Kosmos

Kinder des Kosmos
Sterne als kosmische "Elementfabriken"

Sterne im Labor
Forscher untersuchen Neutroneneinfang-Reaktionen

Zerfallsrate statt Standardkerzen
Wie schwere Elemente das Alter des Universums verraten

News zum Thema

Kosmologie: Beschleunigte Expansion im Zwielicht
Supernova-Daten sind statistisch weniger eindeutig als bisher angenommen

Cassini fängt interstellaren Staub
36 winzige "Fremdlinge" erweisen sich als überraschend homogen

Transuran Curium ist doch ein natürliches Element
Bisher als rein künstlich geltendes Element kam in der Urwolke des Sonnensystems vor

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Heller als Milliarden Sonnen - Supernovae vom Typ 1a als kosmische Leuchttürme

Als die Atome Schalen bekamen - 100 Jahre Bohrsches Atommodell

Auf der Suche nach dem Urgas - Astrophysiker erforschen die kosmologischen Filamente

Die Ordnung der Dinge - Dmitri Mendelejew und die Suche nach dem Periodensystem der Elemente

All-Chemie mit dem Radioteleskop - Astrophysiker auf der Suche nach nach extraterrestrischen Molekülen

Im Kreißsaal der Sterne - Der Entstehung von Sternen auf der Spur

Von Riesen und Zwergen - Die Welt der Sterne

Anzeige
Anzeige