Anzeige

Schwämme

Meereslebewesen zwischen Putzhilfe und Evolutionsfundament

Schwämme
Naturschwämme finden sich in vielen Badezimmern Ihren Ursprung haben sie aber im Meer. © mmikhin/ Getty images

Die meisten Menschen denken bei Schwämmen wohl an Bade- und Putzschwämme. Doch die Meerestiere, von denen die Naturschwämme stammen, sind weit mehr als nur Lieferanten für poröse Haushaltshelfer. Sie sind evolutionär uralt, produzieren einzigartige Materialien und Wirkstoffe und sind wahre Überlebenskünstler.

Schwämme spielen nicht nur bei der Reinigung eine besondere Rolle. In der Meeresbiologie sind sie einer der vielfältigsten und am weitest verbreiteten Stämme überhaupt. Man findet sie nicht nur in antarktischen und tropischen Gewässern, sondern auch in der Tiefsee und allem dazwischen. Die verhältnismäßig einfach gebauten Lebewesen sind wahre Überlebenskünstler, die sich meist nur von gefiltertem Wasser ernähren.

Sie werden teilweise über 10.000 Jahre alt, haben den Grundstein des heutigen Lebens gelegt und dienen gleichzeitig als Vorbild für die modernen Materialwissenschaften. All das schaffen sie, ohne sich vom Fleck zu bewegen. Doch Vorsicht: Manche Schwämme haben sich mittlerweile zu Fleischfressern entwickelt. Bewegen tun sie sich trotzdem nicht.

Inhalt:

  1. Einfach, aber oho
    Was sind Schwämme und wie leben sie?
  2. Schwammiger Familienstammbaum
    Der große Kampf um den ersten Platz der Mehrzeller-Evolution
  3. Schwämme als Vorbild
    Viele ihrer Eigenschaften inspirieren die Wissenschaft
  4. Badeschwamm-Business
    Vom Meerestier zur Putzhilfe
Anzeige

Inhalt des Dossiers

Schwämme
Meereslebewesen zwischen Putzhilfe und Evolutionsfundament

Einfach, aber oho
Was sind Schwämme und wie leben sie?

Schwammiger Familienstammbaum
Der große Kampf um den ersten Platz der Mehrzeller-Evolution

Schwämme als Vorbild
Viele ihrer Eigenschaften inspirieren die Wissenschaft

Badeschwamm-Business
Vom Meerestier zur Putzhilfe

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Wunderwelt Ozean - Zehn Jahre Volkszählung im Meer - „Census of Marine Life“