Schwäbische Alb - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

"Jurassic Park" und UNESCO-Weltkulturerbe

Schwäbische Alb

Blick über die Schwäbische Alb - einer gleich in mehrerer Hinsicht besonderen Landschaft. © Ustill/ CC-by-sa 3.0 de

Die Schwäbische Alb ragt nicht nur räumlich aus der umliegenden Landschaft heraus – sie ist auch in anderer Hinsicht herausragend. Denn ihr Kalkgestein ist eine wahre Schatzkammer für Fossilien aus der Zeit des Jura. Und in ihren Höhlen haben schon unsere frühesten Vorfahren Zuflucht gefunden – und eine neue Ära der menschlichen Kultur begonnen.

Anfang Juli 2017 hat die UNESCO deshalb die Höhlen am Südrand der Schwäbischen Alb zum Weltkulturerbe erklärt. Mehr als 40.000 Jahre alte Tierfiguren, Werkzeuge und Musikinstrumente zeugen davon, dass unsere Vorfahren dort entscheidende Schritte ihrer Entwicklung durchlebten. Die Schwäbische Alb ist daher nicht nur ein echter „Jurassic Park“, sie ist auch eine Wiege der Eiszeitkunst und Menschheitsgeschichte.

Inhalt:

  1. Vom Tropenmeer zum Hochplateau
    Wie die Schwäbische Alb entstand
  2. Schatzkammer für Fossilien
    Fenster in die Lebenswelt des Jura
  3. Im Reich der Höhlen
    Karstphänomene der Schwäbischen Alb
  4. Urzeit-Venus und Knochenflöte
    Weltkulturerbe Albhöhlen
  5. Eiszeitliches Refugium
    Wann und warum kamen unsere Vorfahren in die Alb?

Nadja Podbregar
Stand: 21.07.2017

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Schwäbische Alb
"Jurassic Park" und UNESCO-Weltkulturerbe

Vom Tropenmeer zum Hochplateau
Wie die Schwäbische Alb entstand

Schatzkammer für Fossilien
Fenster in die Lebenswelt des Jura

Im Reich der Höhlen
Karstphänomene der Schwäbischen Alb

Urzeit-Venus und Knochenflöte
Weltkulturerbe Albhöhlen

Eiszeitliches Refugium
Wann und warum kamen unsere Vorfahren in die Alb?

News zum Thema

40.000 Jahre alte Knochenflöte entdeckt
Musikinstrument der Eiszeit aus einer Höhle der Schwäbischen Alb

Riesenhirsche überlebten die Eiszeit
In Süddeutschland gefundene Knochen entpuppen sich überraschend als Relikte des Megaloceros

Riesen-Seelilien sind Fossil des Jahres
Paläontologische Gesellschaft würdigt ausgestorbenes "Schwäbisches Medusenhaupt"

Schwäbische Höhle birgt älteste menschliche Kunstwerke
Die Donau war Einfallstor für den Homo sapiens nach Mitteleuropa

Älteste Menschenfigur der Welt in der Schwäbischen Alb entdeckt
35.000 Jahre alte Venus stammt aus der Hohle Fels-Höhle

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Deutschlands Süden - Eine Reise durch einzigartige Landschaften und Jahrmillionen Erdgeschichte

Anzeige
Anzeige