Anzeige

Sauropoden – dem Gigantismus auf der Spur

Warum die langhalsigen Dinosaurier so riesig waren

Brachiosaurier
Sauropoden waren die größten Landtiere aller Zeiten. © ALLVISIONN/ Getty images

Sauropoden waren die größten Tiere, die jemals an Land lebten. Die langhalsigen Riesen konnten so hoch wie ein fünfstöckiges Gebäude werden, so lang wie zwei aneinandergereihte Busse und so schwer wie zwölf Afrikanische Elefantenbullen. Doch warum waren sie so groß? Und wieso ist diese enorme Größe seit ihrem Aussterben unerreicht geblieben?

Gigantische Sauropoden wie Brachiosaurus oder Diplodocus faszinieren uns: Egal ob episch auf der Kino-Leinwand inszeniert oder als Plüschtier im Kinderzimmer. Der Gedanke daran, dass derartige Riesen einst auf der Erde wanderten, übersteigt unser Vorstellungsvermögen und erscheint wie ein Wunder der Evolution. Doch wie konnten diese pflanzenfressende Dinosaurier überhaupt so groß werden? Wie funktioniert ein Körper im XXL-Format? Und wieso gibt es heute keine so riesigen Tiere mehr? Ein Besuch bei den größten Landtieren aller Zeiten.

Inhalt:

  1. Die Elefanten der Saurier-Savanne
    Eine kurze Geschichte der Sauropoden
  2. Das Geheimnis des Gigantismus
    Warum Sauropoden so groß waren
  3. Riesen aus dem Ei
    Der besondere Lebenszyklus der Sauropoden
  4. Leben in XXL
    Wie kann ein so großer Körper überhaupt funktionieren?
  5. One-Hit-Wonder der Evolution
    Wieso wurde seither kein landlebendes Tier mehr so groß?
Anzeige

Inhalt des Dossiers

Sauropoden – dem Gigantismus auf der Spur
Warum die langhalsigen Dinosaurier so riesig waren

Die Elefanten der Saurier-Savanne
Eine kurze Geschichte der Sauropoden

Das Geheimnis des Gigantismus
Warum Sauropoden so groß waren

Riesen aus dem Ei
Der besondere Lebenszyklus der Sauropoden

Leben in XXL
Wie kann ein so großer Körper überhaupt funktionieren?

One-Hit-Wonder der Evolution
Wieso wurde seither kein landlebendes Tier mehr so groß?

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema