Rituale - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Die Macht symbolischer Handlungen

Rituale

Rituale begleiten uns ein Leben lang. © Greenaperture/ thinkstock

Ob zu Weihnachten oder im Fußballstadion: Rituale begleiten den Menschen durchs Leben – und das bereits seit geraumer Zeit. Schon unsere Vorfahren kannten rituelle Handlungen. Sie waren ein wichtiger Kitt, der ihre Gemeinschaft festigte. Doch auch heute noch geben uns Rituale Sicherheit, stärken den Zusammenhalt und geben Struktur. Sie sind das Gerüst, das unser Leben zusammenhält.

Es gibt auf der Erde wohl keine menschliche Kultur, die völlig ohne rituelle Handlungen auskommt: egal ob indigene Völker in Afrika oder moderne Gesellschaften in den Industrienationen. Rituale scheinen ein Grundbedürfnis des Menschen zu sein. Denn sie geben Sicherheit, stiften Identitäten und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Wissenschaftler glauben, dass unsere Neigung zu rituellem Verhalten möglicherweise sogar angeboren ist. Die Wurzeln dieser Veranlagung liegen weit zurück: Schon unsere Vorfahren praktizierten vor hunderttausend Jahren zum Beispiel Bestattungsrituale und nutzten die Kraft symbolischer Gesichtsbemalung. Doch warum begannen unsere Ahnen überhaupt einst, Rituale zu entwickeln? Und was macht ihre Macht bis heute aus?

Inhalt:

  1. Was sind Rituale?
    Handlungen mit Symbolcharakter
  2. Evolutionäres Erbe
    Seit wann gibt es Rituale?
  3. Wozu Rituale?
    Die Theorie der teuren Signale
  4. Sicherheitsnetz und Gerüst fürs Leben
    Warum Rituale auch heute noch wichtig sind
  5. Rituale bei Schimpansen
    Auch unsere engsten Verwandten kennen Rituale

Daniela Albat
Stand: 07.04.2017

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Rituale
Die Macht symbolischer Handlungen

Was sind Rituale?
Handlungen mit Symbolcharakter

Evolutionäres Erbe
Seit wann gibt es Rituale?

Wozu Rituale?
Die Theorie der teuren Signale

Sicherheitsnetz und Gerüst fürs Leben
Warum Rituale auch heute noch wichtig sind

Rituale bei Schimpansen
Auch unsere engsten Verwandten kennen Rituale

News zum Thema

Rätsel um Maya-Brustschmuck
War der Jade-Anhänger ein dem Windgott geweihtes Ritual-Objekt?

Blick ins religiöse Gehirn
Religiöses Hochgefühl aktiviert Belohnungszentrum des Gehirns

Bronzezeit: Schädel-Loch fürs Ritual?
6.000 Jahre alte Schädel mit OP-Löchern sprechen für eine rituelle Trepanation

Ältestes Opfer ritueller Enthauptung entdeckt
9.000 Jahre alter Schädel wurde gewaltsam abgetrennt und rituell zur Schau gestellt

Auch der Steinzeitmensch feierte schon Feste
Grabhöhle in Israel liefert Belege für rituelle Begräbnisfeier vor 12.000 Jahren

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige