(K)ein Platz für Wölfe? - scinexx.de
Anzeige
Anzeige

(K)ein Platz für Wölfe?

Wie die Rückkehr des Rudeltiers die Geister spaltet

Wolf
Der Wolf ist zurück - und erregt die Gemüter. © hkuchera/ istock

Der Wolf erobert sich sein altes Territorium zurück – und breitet sich auch hierzulande weiter aus. Naturschützer freut diese Rückkehr der Raubtiere. Doch bei anderen stößt sie auf deutlich weniger Begeisterung: Landwirte fürchten um ihre Nutztiere, Eltern wollen ihre Kinder nicht mehr im Wald spielen lassen. Was aber ist dran am Mythos „böser Wolf“?

Die Schlagzeilen verdeutlichen: Wölfe lösen beim Menschen gleichermaßen Angst und Faszination aus. Das Raubtier wird bei Nutztierhaltern, Jägern, Naturschützern und Politikern kontrovers diskutiert. Die Wolfspopulation wächst in Deutschland zurzeit um etwa 30 Prozent pro Jahr und die Anzahl der vom Wolf gerissenen Tiere nimmt zu. Das „Rotkäppchen-Syndrom“ ist tief in unseren Wertevorstellungen verankert. Doch wie gefährlich ist der Wolf wirklich? Und wie kann ein friedliches Zusammenleben mit dem Rudeltier gelingen?

Autorin: Michelle Müller/ Forschung Frankfurt

Inhalt:

  1. Rückkehr eines Vertriebenen
    Der Wolf wurde in Europa einst fast ausgerottet
  2. Neue Gefahren
    Was bedeutet die Wieder-Ausbreitung für Wolf und Mensch?
  3. Konfliktpotenzial Nutztiere
    Wie gefährlich ist der Wolf für Schaf, Rind und Co?
  4. Prävention
    Wie funktioniert guter Herdenschutz?
Anzeige

Inhalt des Dossiers

(K)ein Platz für Wölfe?
Wie die Rückkehr des Rudeltiers die Geister spaltet

Rückkehr eines Vertriebenen
Der Wolf wurde in Europa einst fast ausgerottet

Neue Gefahren
Was bedeutet die Wieder-Ausbreitung für Wolf und Mensch?

Konfliktpotenzial Nutztiere
Wie gefährlich ist der Wolf für Schaf, Rind und Co?

Prävention
Wie funktioniert guter Herdenschutz?

News zum Thema

Auch Wölfe können Blicken folgen
Erster Nachweis von fortgeschrittener sozialer Interaktion auch bei Wölfen

Deutschlands Wölfe scheuen auch die Nähe des Menschen nicht
Neu angesiedelte Raubtiere sind anpassungsfähiger als erwartet

Nachwuchs für Deutschlands Wölfe
Tiere erobern ehemaligen Lebensraum zurück

Schon Wölfe wissen, wie der Mensch „tickt“
Interpretation menschlichen Verhaltens nicht artabhängig, wohl aber erlernt

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige