Kampf der Plastikflut - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wie sich unser Kunststoffproblem lösen lässt

Kampf der Plastikflut

Plastikmüll
PET-Flasche am Strand: Es gibt kaum mehr einen Fleck auf der Erde, der nicht mit Plastikmüll verschmutzt ist. © Fernando Podolski/ istock

Die Welt hat ein Plastikproblem: Seit Jahrzehnten müllt die Menschheit die Erde mit Kunststoffabfällen zu. Inzwischen steigt zwar das Bewusstsein für die gravierenden Folgen dieser Verschmutzung – doch die Einsicht kommt ziemlich spät. Längst schwimmen tonnenweise Plastik in großen Müllstrudeln im Meer herum und sogar unser Körper ist belastet. Was aber lässt sich gegen die Plastikflut tun?

„Plastikmüll ist eine globale Geißel, die wir uneingeschränkt selbst verursacht haben – und die zu beseitigen ebenfalls völlig in unserer Macht liegt“, konstatiert die Heinrich Böll Stiftung. Doch wie kann das gelingen? Forscher arbeiten unter Hochdruck an Methoden für bessere Recyclingverfahren und ökologische Plastikalternativen – und findige Umweltschützer entwickeln Strategien für die Beseitigung des Abfalls aus dem Meer. Doch auch jeder einzelne von uns kann etwas gegen den Plastikwahnsinn unternehmen.

Inhalt:

  1. Das Plastikproblem
    Warum sich dringend etwas ändern muss
  2. Bessere Recycling-Methoden gesucht
    Wie wir Plastik in Zukunft verwerten könnten
  3. Neue Kunststoff-Alternativen
    Welche Materialien als Plastikersatz erforscht werden
  4. Aufräumen im großen Stil
    Wie wir den Plastikmüll aus dem Meer bekommen
  5. Plastikfrei leben?
    Was jeder von uns tun kann
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Kampf der Plastikflut
Wie sich unser Kunststoffproblem lösen lässt

Das Plastikproblem
Warum sich dringend etwas ändern muss

Bessere Recycling-Methoden gesucht
Wie wir Plastik in Zukunft verwerten könnten

Neue Kunststoff-Alternativen
Welche Materialien als Plastikersatz erforscht werden

Aufräumen im großen Stil
Wie wir den Plastikmüll aus dem Meer bekommen

Plastikfrei leben?
Was jeder von uns tun kann

News zum Thema

Flugzeug-Treibstoff aus Plastikmüll
Erhitzen mit Aktivkohle wandelt Kunststoffreste in Kerosin und Diesel um

Große Seen ersticken an Plastikmüll
Konzentration von mikroskopisch kleinen Kunststoffresten ist sogar größer als in einigen Meeresgebieten

Bioplastik: Doch nicht abbaubar?
Vermeintlich biologisch abbaubare Tüten sind selbst nach drei Jahren noch intakt

Deutsche Flüsse: Mikroplastik überall
Kunststoff-Partikel im gesamten Einzugsgebiet von Rhein und Donau nachgewiesen

Forscher entdecken erste plastikfressende Mikrobe
Bakterium zersetzt PET-Kunststoff in wenigen Wochen nahezu restlos

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige