Gesundmacher Tee - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Gesundmacher Tee

Moderne Forschung an einem alten Getränk

Tee
Tee ist gesund – aber warum? © Yelena Yemchuk/ iStock

Schon seit Jahrtausenden trinken Menschen Tee – nicht nur aus Genuss und zur Entspannung, sondern auch als Medizin. Denn der heiße Sud aus den Blättern der Teepflanze gilt als gesund und sogar lebensverlängernd. Doch was ist dran am Gesundmacher Tee? Und wie wirkt er in unserem Körper?

Tee ist nach Wasser das beliebteste Getränk weltweit. Mehr als zwei Milliarden Tassen schwarzer grüner oder weißer Tee werden weltweit jeden Tag getrunken. Doch ungeachtet seiner Beliebtheit birgt der Tee noch immer einige Geheimnisse. So ist noch immer strittig, wann und wie genau der Teestrauch einst domestiziert wurde. Und auch die Inhaltsstoffe der Teeblätter sind längst nicht vollständig entschlüsselt.

Gleichzeitig belegen immer mehr Studien, dass vor allem der grüne Tee vielfältige gesundheitsfördernde Wirkungen hat. Er schützt Herz und Gefäße, beugt Krebserkrankungen vor und könnte sogar gegen Alzheimer helfen. Wie genau die Tee-Inhaltsstoffe dies bewirken, welche Dosis nötig ist und was dies für die konkrete Anwendung bedeutet, beginnen Wissenschaftler jedoch gerade erst zu enträtseln.

Inhalt:

  1. Von China in die Welt
    Die Anfänge der Teekultur
  2. Rätsel um die Wurzeln des Tees
    Wie der Tee zur Nutzpflanze wurde
  3. Die Inhaltsstoffe
    Was macht den Tee so gesund?
  4. Grüner Tee gegen Krebs?
    Der Tee-Inhaltsstoff EGCG und seine Wirkung
  5. Langes Leben und klarer Geist
    Mit Teextrakt gegen Alzheimer, Arteriosklerose und Co
Anzeige

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Inhalt des Dossiers

Gesundmacher Tee
Moderne Forschung an einem alten Getränk

Von China in die Welt
Die Anfänge der Teekultur

Rätsel um die Wurzeln des Tees
Wie der Tee zur Nutzpflanze wurde

Die Inhaltsstoffe
Was macht den Tee so gesund?

Grüner Tee gegen Krebs?
Der Tee-Inhaltsstoff EGCG und seine Wirkung

Langes Leben und klarer Geist
Mit Teextrakt gegen Alzheimer, Arteriosklerose und Co

News zum Thema

Chemie des schwarzen Tees enträtselt
Bis zu 10.000 verschiedene Verbindungen in der Thearubigen-Fraktion nachgewiesen

Grüner Tee macht Alzheimer-Plaques unschädlich
Substanz EGCG wandelt Proteinablagerungen in harmlose kugelige Eiweißaggregate um

Tee ohne Milch ist gesünder
Milch setzt gefäßschützenden Wirkstoff Katechin außer Kraft

Grüner Tee bremst Chorea Huntington
Substanz verhindert tödliche Verklumpung von Protein

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Akupunktur - Was bringt die chinesische Nadel-Heilkunst?

Anzeige
Anzeige