Anzeige

75 Jahre Transistor

Wie ein Halbleiter-Bauteil unsere Welt veränderte

Prozessor
Ohne Transistor gäbe es heute keine Mikrochips und integrierten Schaltungen. © Ismed Syahrul/ Getty images

Ohne ihn hätten wir weder Computer noch Handys, auch das Internet und den größten Teil unserer Elektronik gäbe es nicht: Mit der Erfindung des ersten Transistors im Dezember 1947 begann eine neue Ära. Dieses Halbleiter-Bauteil hat unsere Technologie, unsere Gesellschaft und unseren Alltag ähnlich tiefgreifend verändert wie das Rad oder die Elektrizität. Doch wie kam es dazu?

In jedem Elektronikbauteil stecken heute Transistoren in Form von integrierten Schaltungen und Mikrochips. Erst sie erzeugen die Nullen und Einsen, die die gesamte digitale Technik prägen. Gleichzeitig arbeiten sie als Verstärker, Oszillatoren und übernehmen unzählige weitere Grundfunktionen moderner Elektronik. Am Anfang dieser Entwicklung standen jedoch gleich mehrere bahnbrechende Erfindungen – und einige Irrwege.

Inhalt:

  1. Basis der Elektronik
    Von der Vakuumröhre zur Transistor-Idee
  2. Die ersten Ansätze
    Halbleiter, Bandlücken und der Feldeffekt
  3. Der Durchbruch
    Brattain, Bardeen und der erste Transistor
  4. Das Sandwich-Prinzip
    William Shockley und der Bipolartransistor
  5. Aufbruch ins Silizium-Zeitalter
    Ein Halbleiter verändert die Welt
Anzeige

Inhalt des Dossiers

75 Jahre Transistor
Wie ein Halbleiter-Bauteil unsere Welt veränderte

Basis der Elektronik
Von der Vakuumröhre zur Transistor-Idee

Die ersten Ansätze
Halbleiter, Bandlücken und der Feldeffekt

Der Durchbruch
Brattain, Bardeen und der erste Transistor

Das Sandwich-Prinzip
William Shockley und der Bipolartransistor

Aufbruch ins Silizium-Zeitalter
Ein Halbleiter verändert die Welt

News zum Thema

keine News verknüpft

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Alan Turing - Genialer Computerpionier und tragischer Held

Nanoröhrchen - Kohlenstoffwinzlinge als Bausteine für Computer der Zukunft