Zirkone und Vulkane - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Geowissen

Zirkone und Vulkane

Magma
Zirkone und mit ihnen die Plutone wachsen offenbar immer dann, wenn Magma lange Zeit im Untergrund präsent ist. © stockbyte/ thinkstock

<span class="img-caption">Wann ein ruhender, aber aktiver Vulkan ausbricht, ist schwer vorherzusagen.</span> <span class="img-copyright">© VershininM/ thinkstock</span>

Bild 2 von 7

Aus der Tiefe der Erde

Kristalle verraten das verborgene Leben von Vulkanen

Glutflüssige Lava gehört zu den heißesten Naturphänomenen der Erde: Mit etwa 1.200 Grad Celsius tritt sie an Vulkanen aus Erdspalten oder in Feuerfontänen aus – als Ergebnis von Vorgängen, die sich in kilometerweiter Tiefe im Erdinneren abspielen. Doch es gibt Boten aus der Tiefe, die Forschern mehr über die Vorgänge tief unter den Vulkanen verraten – Zirkonkristalle.

Weiterlesen? Klicken Sie hier.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Video-Galerie-Rubriken

Diaschau-Rubriken

Bilder-Galerie-Rubriken

Anzeige
Anzeige