Anzeige

Synästhesie

Biowissen Medizin

Farbensehen beim Musikhören: Für manche eine psychische Störung
Farbensehen beim Musikhören: Für manche eine psychische Störung
Bild 19 von 20

© gemeinfrei

Synästhesie

Das Geheimnis der „Farbenhörer“ und „Wörterschmecker“

Für sie ist die Fünf gelb, sie sehen blau bei Klavierklängen oder schmecken Joghurt beim A: Synästheten erleben die Welt um sich herum nicht in säuberlich getrennten Sinneseindrücken, sondern als Gesamtkunstwerk. Zahlen, Buchstaben oder Klänge erwecken bei ihnen gleichzeitig auch Farben, Gerüche oder Geschmack. Lange Zeit galten sie als „Spinner“, „überkandidelt“ oder verrückt, doch heute weiß man, dass ihr Gehirn einfach anders arbeitet.

Weiterlesen? Klicken Sie hier.

Anzeige

Video-Galerie-Rubriken

Diaschau-Rubriken

Bilder-Galerie-Rubriken