Pflanzen täuschen Insekten - scinexx.de
Anzeige
Anzeige

Pflanzen täuschen Insekten

Biowissen

Die Blüte der Orchideenart Ophrys insectifera ahmt eine weibliche Wespe sowohl visuell als auch chemisch nach, um Wespenmännchen zur Bestäubung zu verführen

Bild 3 von 10

© Max-Planck-Institut für chemische Ökologie/Hansson

Täuschende Schönheiten

Wie Pflanzen ihre Bestäuber-Insekten hereinlegen

Im Pflanzenreich wird getrickst und getäuscht: Aronstabgewächse und Orchideen gaukeln Insekten mit chemischen Signalen reiche Nahrung oder einen paarungswilligen Partner vor. Erreichen wollen sie damit jedoch nur, dass sie bestäubt werden. Eine Gegenleistung erhalten die Insekten nicht. Warum das System der Täuschung so gut funktioniert, haben Forscher jetzt genauer untersucht.

Weiterlesen? Klicken Sie hier.

Anzeige

Video-Galerie-Rubriken

Diaschau-Rubriken

Bilder-Galerie-Rubriken

Anzeige
Anzeige