Krankheiten der Armut - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Medizin

Krankheiten der Armut

Mücken der Gattung Anopheles (hier: Anopheles merus) übertragen bei der Blutmahlzeit den Erreger der Malaria.

Bild 1 von 17

© CDC/ James Gathany

Krankheiten der Armut

Wenn Ungleichheit krank macht

Je ärmer die Menschen sind, desto kränker sind sie – und umgekehrt. Viele Bedürftige sind in diesem Kreislauf aus Krankheit und Armut gefangen. Vor allem in Afrika und Südasien leiden die Menschen immer noch unter gefährlichen Infektionskrankheiten, deren Erreger bei uns nicht vorkommen oder schon längst ausgestorben sind. Woher kommt diese Ungleichheit?

Weiterlesen? Klicken Sie hier.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Video-Galerie-Rubriken

Diaschau-Rubriken

Bilder-Galerie-Rubriken

Anzeige
Anzeige