Essstörungen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Biowissen Medizin

Essstörungen

Extrastriate Body Area

Bild 1 von 7

© RUB

Der eigene Körper im Zerrspiegel

Neuropsychologische Grundlagen von Essstörungen

„Ich bin zu dick“ ist das Urteil von Frauen und Männern mit Essstörungen beim Blick in den Spiegel - auch wenn sie oft objektiv untergewichtig sind. Eine verzerrte Körperwahrnehmung ist sowohl die Ursache als auch der aufrechterhaltende Faktor von Magersucht (Anorexie) oder Ess-Brech-Sucht (Bulimie).

Weiterlesen? Klicken Sie hier.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Video-Galerie-Rubriken

Diaschau-Rubriken

Bilder-Galerie-Rubriken

Anzeige
Anzeige