Die neolithische Revolution - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Biowissen Geowissen

Die neolithische Revolution

Spelzen des domestizierten Einkorns (Triticum monococcum), einem der ersten Zuchtgetreide der Welt.

Bild 1 von 12

© USDA

Die Urzeit-Revolution

Wie der Mensch die Landwirtschaft erfand

Vor rund 10.000 Jahren ereignete sich der große Wandel: Unsere Vorfahren wurden sesshaft und begannen Landwirtschaft zu treiben. Diese radikale Neuerung brachte ganz neue Lebensweisen, Technologien und kulturelle Errungenschaften mit sich. Doch warum, wo und wann genau diese neolithische Revolution begann, ist bis heute rätselhaft.

Weiterlesen? Klicken Sie hier.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Video-Galerie-Rubriken

Diaschau-Rubriken

Bilder-Galerie-Rubriken

Anzeige
Anzeige