Anzeige

Was Sie über Webseiten wissen sollten?

Internetpräsenz

Symbolbild Website
© Aleksei-Naumov, GettyImages

Wenn Sie ein Unternehmen führen, brauchen Sie eine Webseite, um Ihre Internetpräsenz aufzubauen. Eine Webseite ist ein Kommunikationsmittel und insbesondere ein Mittel zur Steigerung der Sichtbarkeit für jedes Unternehmen, das seine Aktivitäten in die Welt hinaustragen oder seinen Bekanntheitsgrad steigern möchte. Erfahren Sie in diesem Artikel das Wichtigste, was Sie über eine Webseite wissen sollten.

Was ist eine Internetseite?

Eine Internetseite oder Webseite ist eine Reihe von Seiten im Internet, auf die man über einen Internetbrowser zugreifen kann. Die einzelnen Seiten sind durch Links miteinander verbunden. Anhand dieser kann man auf der Webseite navigieren und von einer Seite zur anderen surfen. Ebenso ist ein URL-Link in der Regel mit einem Domainnamen verbunden. Dadurch wird die IP-Adresse, die den Zugang zum Webserver ermöglicht, ersetzt. Eine Internetseite erstellen ermöglicht es, über das Medium Web einen Ruf oder sogar Bekanntheitsgrad aufzubauen.

Es ist ein sehr preiswertes Medieninstrument zur Verbreitung von Informationen. Dadurch können Sie einen von Ihren Konkurrenten nicht genutzten Marktraum auf der Grundlage Ihrer Dienstleistungen besetzen. Das Ziel einer Webseite besteht ganz einfach darin, die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit zu erreichen und Ihre Investitionsrendite zu maximieren.

Warum sollte man eine Webseite erstellen?

Eine Internetseite ist ein Kommunikationsmittel, das man nicht vernachlässigen sollte. Sie ermöglicht es unter anderem:

  • Ihren Bekanntheitsgrad zu festigen
  • Sichtbarkeit und Vertrauenswürdigkeit gewinnen
  • Ihr Unternehmen zu bewerben
  • Ihre Dienstleistungen und Produkte zu vermarkten
  • Ihr Fachwissen in den Vordergrund zu stellen
  • Sie von der Konkurrenz abzuheben.

Eine Webseite muss unternehmensspezifisch sein, weil sie das Image eines Unternehmens widerspiegelt und der erste Kontakt mit Ihren Kunden sein kann. Daher sollte ihre Gestaltung nicht auf die leichte Schulter genommen werden, um Ihnen nicht zu schaden. Wenn Sie sich von einem Fachmann begleiten lassen, können Sie sich so manches Missgeschick ersparen.

Anzeige

Die 10 wichtigsten Schritte zur Erstellung einer erfolgreichen Internetseite

Erstellen Sie ein Budget: Sie müssen Ihre Zielsetzungen, die Sie mithilfe der Seite erreichen wollen, und die sich daraus ergebenden Bedürfnisse bestimmen. Bestimmen Sie Ihr Budget, identifizieren Sie Ihre Zielgruppen und überprüfen Sie Ihren Zielmarkt im Internet. So können Sie entscheiden, welche Art von Internetseite Sie entwickeln möchten.

Einen Domainnamen finden: Der Domainname ist Ihre Adresse im Internet. Ein gut gewählter Domainname wird zu einer besseren Sichtbarkeit Ihrer Webseite beitragen. Er ermöglicht nicht nur eine effizientere Indexierung durch Suchmaschinen, sondern ist auch leichter zu merken.

Wählen Sie eine Webhosting-Lösung: Beim Webhosting werden Webseiten Speicherplätze zur Verfügung gestellt, auf denen sie ihre Daten auf sicheren Servern ablegen können. Dadurch kann die Webseite ständig online und somit für die Nutzer jederzeit zugänglich sein.

Erstellen eines Lastenhefts: Hierbei geht es darum, die Anforderungen zu formalisieren und sie den verschiedenen Akteuren zu erläutern, um sicherzustellen, dass alle einverstanden sind. Es wird Ihnen helfen, Ihr Projekt zu definieren und einzugrenzen.

Kostenvoranschläge einholen: Das Ziel der Erstellung des Lastenhefts besteht darin, es mehreren Anbietern vorzulegen, um nach einem Vergleich die Kosten für Ihre Webseite abzuleiten.

Inhalte verfassen: Sie müssen Inhalte anbieten, die von den Suchmaschinen als qualitativ hochwertig eingestuft werden, die sie dann den Internetnutzern vorschlagen.

Erstellen der Sitemap: Es ist Aufgabe Ihres Webentwicklers, die Anzahl der Seiten und ihre Position entsprechend ihrer Bedeutung festzulegen.

Layouts entwerfen: Hier kann Ihr Webentwickler das Design der Webseite und ihr visuelles Erscheinungsbild entwerfen. Dies umfasst die Farben, das Logo, die Typografie usw.

Erstellung der Webseite: An dieser Stelle geht Ihr Anbieter dazu über, die Seiten Ihrer Webseite zu integrieren. Danach folgt die Übersetzung der Entwürfe in Seiten, die von Webbrowsern interpretiert werden können. Und schließlich die Verwaltung Ihrer Seiten über einen Content-Manager.

Suchmaschinenoptimierung: Wenn Ihre Webseite endlich online ist, hat das Entwicklungsprojekt ein Ende gefunden. Doch Ihr Unternehmen hat gerade erst begonnen. Von nun an geht es darum, Ihre Webseite zum Sprechen zu bringen. Dazu stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Die natürliche Suchmaschinenoptimierung
  • Die bezahlte Suchmaschinenoptimierung
  • Die E-Mail-Kampagnen
  • Die Werbekampagnen in sozialen Netzwerken,

Ihr Ziel ist es, Ihre Webseite mit Änderungen, Ergänzungen und Korrekturen auf dem neuesten Stand zu halten.

Einige verfügbare Arten von Webseiten

Es gibt verschiedene Arten von Webseiten und jede entspricht einem bestimmten Ziel.

  • E-Commerce-Webseiten haben als Hauptziel den Onlineverkauf eines Katalogs von Produkten und/oder Dienstleistungen.
  • Schaufenster-Webseiten, die in der Regel dazu dienen, die Dienstleistungen einer Organisation oder einer Marke zu bewerben.
  • Institutionelle Webseiten sind darauf beschränkt, eine Einrichtung und deren Wertvorstellungen zu verdeutlichen. Dazu gehört die Beschreibung ihrer Tätigkeit, ihrer Schlüsselzahlen und der Informationen, die für das Zielpublikum unerlässlich sind. Sie ähneln den Schaufensterseiten, mit dem Unterschied, dass hier keine kommerziellen Ziele verfolgt werden.
  • Portalseiten hingegen bieten E-Mail-Dienste, Nachrichten und andere Informationen.
  • Persönliche Internetseiten werden von Privatpersonen erstellt, die ihre Leidenschaft für ein bestimmtes Thema online teilen möchten.
  • Kollaborative Internetseiten dienen dazu, die Arbeit im Team zu erleichtern. Die Aufgaben werden vereinfacht. Das spart Zeit und erhöht die Effizienz.

Diese wichtigsten Programmiersprachen sind für die Erstellung einer Webseite nützlich

Um eine Webseite zu entwerfen, gibt es mehrere Programmiersprachen, die man beherrschen muss. Zu den gängigsten gehören:

HTML: Hyper Text Markup Language, was auf Deutsch „Hypertext-Auszeichnungssprache“ bedeutet. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Tag-Sprache, mit der Sie den Inhalt Ihrer Webseite strukturieren können und die eine strenge Baumstruktur erfordert. CSS: Cascading Style Sheets bedeutet übersetzt „kaskadierende Stilblätter“. Es dient dazu, den Inhalt Ihrer Webseite zu formatieren und das Design einer HTML-Seite zu verwalten. Über sie wird das responsive Design verwaltet. Javascript: Mithilfe von Skripten kann die Benutzerfreundlichkeit oder die Benutzeroberfläche durch das Hinzufügen von verschiedenen Animationen oder Effekten verbessert werden. PHP: Hypertext Preprocessor wird hauptsächlich für dynamische Webseiten verwendet. Es beinhaltet nämlich HTML und ermöglicht die Erstellung von Skripten, die unter bestimmten Bedingungen ausgeführt werden. Häufig ist es mit einer Datenbank verbunden. Im Gegensatz zu den zuvor gesehenen Sprachen wird PHP nur auf einem Webserver ausgeführt. SQL: Structured Query Language ist eine standardisierte Sprache, die es ermöglicht, eine Datenbank zu bedienen, z. B. Einträge hinzuzufügen, zu ändern oder zu löschen.

Zyro: Eine Lösung, mit der Sie Ihre Webseite einfach erstellen können

Zyro ist ein marktführender Anbieter für die Erstellung von Webseiten. Mit Zyro können Sie Ihre Webseite in nur wenigen Minuten mithilfe von professionell gestalteten Designs erstellen. Mit dem Drag-and-Drop-Baukasten haben Sie alle Werkzeuge zur Hand, um eine personalisierte Internetseite zu erstellen, ohne dass Sie dafür Vorkenntnisse oder Erfahrung benötigen. Zyro garantiert Ihren Nutzern eine hervorragende Erfahrung, unabhängig davon, welches Gerät sie verwenden. Es hilft Ihnen auch, in den Suchmaschinen besser zu ranken. Sie haben eine 99,9%-Garantie auf ultraschnelle Ladezeiten und modernste Online-Sicherheit mit kostenlosem Hosting für alle ausgelieferten Webseiten.

Wenn Sie mit der Erstellung Ihrer Webseite beginnen, wird diese automatisch für die Suchmaschinenoptimierung optimiert. Es ist ein leicht und schnell zu bedienender Designer. Sie können mit der Erstellung einer Webseite beginnen, ohne eine einzige Zeile Code zu berühren oder selbst Text zu schreiben. Er stellt Ihnen integrierte Marketingtools zur Verfügung, mit denen Sie mehr Besucher auf Ihre Seite locken und das Engagement in Ihren sozialen Netzwerken steigern können.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Sternentod

Ungewöhnlicher Sternentod am Schwarzen Loch

Neuer Antikörper gegen Alzheimer

Special: Coronavirus und Covid-19

Ältestes Pterodactylus-Fossil in Deutschland entdeckt

Elektroautos: Mehr Reichweite durch neue Achse

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche