Lerntypen und Lernformen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Lerntypen und Lernformen

Lernen

Schülerinnen im Unterricht
© istock.com, skynesher

Jeder Mensch lernt anders. In Schulen wird aber leider oft nur ein Lerntyp angesprochen. Schüler, die mit dieser Lernmethode nicht klarkommen, haben deshalb mehr Probleme mit dem Unterrichtsstoff und schreiben tendenziell schlechtere Noten. Wer seinen eigenen Lerntyp aber ermittelt hat, kann effektiver lernen und somit langfristig erfolgreich sein.

Lernumfeld: Die richtige Umgebung und Struktur

Neben den Lernmethoden können äußere Faktoren den Lernerfolg maßgeblich beeinflussen. Ordnung ist das halbe Leben, heißt es so schön und kann deshalb auch beim effektiven Lernen helfen. Dazu gehören zum Beispiel ein aufgeräumter Schreibtisch oder ein strukturierter Lernplan, der selbst oder mit der Hilfe der Eltern erstellt wird. Für Schüler kann die ausführliche Vorbereitung auf den nächsten Schultag hilfreich sein, beispielsweise durch das ordentliche Packen des eigenen Schulranzens. Motivierend ist es für die Kinder außerdem, wenn der Ranzen mit tollen Motiven und Mustern bedruckt ist.

Die Sinnesorgane und Lerntypen

Zu den Sinnesorganen des Menschen gehören nicht nur Augen und Ohren, sondern auch die Organe für Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Jeder Mensch ist einzigartig und genauso sind die verschiedenen Sinne bei jedem individuell ausgeprägt. Und dadurch entstehen die einzelnen Lerntypen:

    • Auditiv: Lernen durch Hören
      Der auditive Lerntyp kann besonders gehörte Informationen wie gesprochene Erklärungen gut verarbeiten und wiedergeben. Lautes Vorlesen oder das Hören von CDs helfen ihm, sich Inhalte gut zu merken.
    • Visuell: Lernen durch Sehen
      Der visuelle Lerntyp muss wichtige Informationen lesen oder durch anschauliche Grafiken betrachten, um diese verstehen zu können. Eigene Mitschriebe oder Mindmaps eignen sich für ihn zum Lernen besonders gut.
    • Motorisch: Lernen durch Anfassen
      Der motorische Lerntyp ist wie gemacht für „learning by doing“. Rollenspiele und Experimente, in denen man das Gelernte aktiv anwenden muss oder erkennen kann, sind für ihn die beste Methode. Wenn diese auf den Stoff schwer anwendbar sind, hilft es auch, Bewegung in den Lernprozess zu bringen.
    • Kommunikativ: Lernen durch Sprechen
      Der kommunikative Lerntyp braucht im Idealfall eine Gruppe, mit der er das Gelernte diskutieren und besprechen kann. Sowohl aus der Rolle des Erklärenden als auch aus der des Fragenden kann er besonders viel mitnehmen und wiedergeben.

Um den eigenen Lerntyp zu finden, hilft es, sich selbst zu beobachten und zu reflektieren. Wer verschiedene Methoden getestet hat, kann rückblickend feststellen, aus welcher er am meisten Lernstoff mitnehmen und wiedergeben kann. Außerdem gibt es im Netz zahlreiche Selbsttests zur Bestimmung des primären Lerntyps, wie zum Beispiel hier

Lernmethoden kombinieren

Auch wenn eine Person in erster Linie der visuelle Lerntyp ist, sollte sie sich nicht ausschließlich auf Grafiken und Bilder verlassen. Keiner ist ausschließlich einem Lerntyp zuzuordnen, der Großteil der Menschen findet sich nämlich in einem Mischtyp am besten wieder. Und das hat auch einen guten Grund: Je mehr Wahrnehmungsfelder des Gehirns angesprochen werden, desto mehr gedankliche Verknüpfungen können zu einem bestimmten Thema hergestellt werden. Viele Verknüpfungen führen wiederum zu einem größeren Lerngewinn. Es gibt also kein einheitliches Erfolgsrezept zu effizientem Lernen, jeder Mensch muss seine persönlich optimale Lernmethode erkennen. Man kann deshalb nicht zwischen besserem oder schlechterem Lernen unterscheiden, denn zum Glück ist jeder einzigartig.

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Denman-Glertscher

Ostantarktis: Größter Gletscher schrumpft

So klingt das Coronavirus als Musik

Abnehmen: Art der Diät ist egal

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige