Anzeige

Die technischen Eigenschaften eines Stunt Scooters

Sportgeräte

Junge mit Stunt Scooter
© iStock.com, MichaelSvoboda

Der Stunt Scooter ist ein neuartiges Sportgerät, welches auf der ganzen Welt motivierte Anhänger gefunden hat. Dabei handelt es sich um eine moderne Variante des Cityrollers, die jedoch viel leistungsfähiger, agiler und wendiger ist. Dank einer durchgehenden Optimierung sowie beständigen Überarbeitung können sogar Anfänger damit schnell Tricks erlernen, von denen so manche aus der BMX-Szene stammen. So sind beim Stunt Scooter bestimmte Bestandteile auf eine höhere Belastung ausgelegt. Außerdem wurde das bisherige Klappgelenk durch eine festsitzende Downtube abgelöst. Qualitativ hochwertige Hightech-Parts erhöhen nachhaltig die Belastbarkeit, bei gleichzeitiger Reduzierung des Eigengewichts. Durch den Verzicht auf das klappbare Gelenk sowie den Einsatz von widerstandsfähigen Bauteilen geben die diversen Bestandteile selbst bei anspruchsvollen Stunts nicht nach.

Innovative Technologien für verbesserte Fahreigenschaften

Inzwischen gibt es Stunt Scooter in verschiedenen Ausführungen zu erhalten, die sich den persönlichen Anforderungen und dem individuellen Leistungsstand anpassen lassen. Im High-End Sortiment überzeugen die Sportgeräte mit einer spektakulären Headtube-Downtube Konstruktion, welche als One Piece in 4-D geschmiedet ist. Dazu ist der Stunt Scooter mit einer kantenfreien Aluminium Fork ausgestattet, um den Nutzer einen hohen Komfort zu ermöglichen. Dank der besonders leichten T-Bar aus Aluminium sowie dem exakt ausbalancierten Deckdesign, lassen sich die anvisierten Tricks mühelos ausführen. Mit den Turbo Wheels ist dauerhaft eine optimale Bodenhaftung gegeben. Dazu ermöglicht eine leistungsstarke Bremse zu jedem Zeitpunkt eine sichere Kontrolle des Stunt Scooters, selbst bei hohen Geschwindigkeiten. In diesem Segment punkten die Chilli Stunt Scooter mit robusten und eindrucksvollen Charakteristiken.

Stunt Scooter bedarfsgerecht individualisieren

Mit der Hilfe von zahlreichen Ersatzteilen lässt sich der Stunt Scooter in Eigenregie individualisieren. Bei der Gestaltung hat der Nutzer eine freie Auswahl und kann selber bestimmen, aus welchen Teilen der eigene Scooter am Ende besteht. Auch bei den Farben der diversen Bestandteile gibt es ein breitgefächertes Angebot, sodass als Ergebnis ein unverwechselbares Unikat entsteht. Davon profitieren besonders fortgeschrittene Fahrer, die so ihren ganz persönlichen Fahrstil optimieren können. So lässt sich ein breiterer Lenker einbauen oder auf größere Rollen umsteigen. Generell ist beim häufigen Gebrauch damit zu rechnen, dass sich durch die Belastung verschlissene und kaputte Einzelteile einstellen. Da sich diese aber ganz einfach ersetzen lassen, stellt dieser Umstand kein Problem dar.

Die Einsatzbereiche der Stunt Scooter

Dank ihrer optimierten Eigenschaften lassen sich Stunt Scooter nicht nur auf der Straße, sondern auch in der Halfpipe und im Skate Park nutzen. Damit sind Tricks und Sprünge möglich, deshalb verfügen die Sportgeräte über versteifte Decks, die dem Fahrer trotzdem noch eine ausreichende Elastizität bieten. Außerdem verfügen die Decks über ein Griptape, dabei handelt es sich um raues Sandpapier, welches aufgeklebt ist. Auf diese Weise ist ein permanent fester Halt bei allen möglichen Stunts gegeben. Um eine maximale Sicherheit zu garantieren, ist das Tragen einer schützenden Ausrüstung ratsam. Dazu gehört auf jeden Fall ein Helm, welcher durch Ellbogen-, Knie- und Schienbeinschoner ergänzt wird. So lassen sich schmerzhafte Verletzungen vermeiden und ein unbeschwerter Fahrspaß mit dem Stunt Scooter beibehalten.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche