Die besten Ideen für Online Entertainment in der Freizeit - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Internet

Die besten Ideen für Online Entertainment in der Freizeit

Ob Sportwetten oder Spielautomaten – die Welt des Online Glücksspiels bietet vielseitige Abwechslung sowie ein maximales Entertainment Angebot im Internet. © pixabay.com, stockpic (CC0)

Realitätsnahes VR-Gaming, risikoreiches Online-Glücksspiel und spannende Konsolen- sowie PC-Spiele, die dank des Internets mit weltweiten Mitspielern funktionieren – all das sind Bestandteile der heutigen Entertainment-Welt, die dank der Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts äußerst universell ist. Langeweile kommt da in der Freizeit garantiert nicht mehr auf, vor allem, weil es für jeden Geschmack ein passendes Vergnügen gibt. Ob gemeinsam oder solo, mit langjährigen Freunden oder mit Fremden aus aller Welt, per Konsole, PC oder Smartphone – die Vielfalt ist schier grenzenlos, wodurch die Entscheidung mitunter schon schwerfällt. Deshalb klärt dieser Beitrag über die besten Ideen für Online Entertainment in der Freizeit auf.

Notice: Undefined offset: 1 in /homepages/41/d755373748/htdocs/htdocs/wp-content/uploads/wpallimport/functions.php on line 44

Notice: Undefined offset: 1 in /homepages/41/d755373748/htdocs/htdocs/wp-content/uploads/wpallimport/functions.php on line 48

Die Welt des Online Glücksspiels von digitalen Spielhallen bis hin zu Sportwettenanbietern

Neben Games, die das Denkvermögen verbessern, gibt es auch Spiele, die mehr auf dem Zufallsprinzip basieren sowie an den Nervenkitzel der Spieler appellieren. Dazu gehört beispielsweise die komplette Glücksspiel-Szene. Seit jeher zählt das traditionelle Glücksspiel zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Menschheit. Bereits im alten Rom waren Würfelspiele an der Tagesordnung und in England waren Wetten bei Pferderennen gang und gäbe. Heute spielt sich vieles online ab, weshalb es sich in jedem Fall lohnt, die Angebote im Vergleich zu betrachten. Hilfreiche Websites informieren über verschiedene Online Casinos, wo Interessierte beispielsweise von einem spannenden Bonus ohne Einzahlung profitieren oder wo Spieler einige Free Spins an den beliebten Automaten abgreifen können. Das ist insbesondere für Neueinsteiger eine ideale Möglichkeit, um die Glücksspielwelt erst einmal kennenzulernen. Gleiches gilt für das Üben mit Spielgeld. Im sogenannten „Test- oder Übungs-Modus“ zocken Spieler lediglich mit unechtem Geld, um ein Gefühl für das Online Gaming im Casino zu bekommen. Nachteil ist natürlich, dass es dadurch auch nichts zu gewinnen gibt.

Neben den Spielautomaten und den Tischspielen bieten manche Spielhallen zudem Sportwetten an. In diesem Bereich dominieren immer noch ganz klar die Fußball-Wetten. Allerdings zeichnet sich in der Branche vermehrt ein neuer Trend ab. E-Sports sind absolut im Kommen. Dabei treten zwei Gamer gegeneinander bei einem Spiel wie League of Legends an. Für das Publikum ist es möglich, auf den Ausgang zu wetten und das Match natürlich live zu verfolgen. Genau wie im Online Casino ist es dadurch möglich, mehr als den gesetzten Betrag wieder zu erhalten oder zu verlieren. Vorteil an der Online Glücksspielwelt ist, dass sie zu jeder Stunde an jedem Tag in der Woche erreichbar ist, sodass das Spielvergnügen 24/7 zur Verfügung steht. Außerdem ist die Welt jedem zugänglich, der einen Internetanschluss hat und über 18 Jahre alt ist. Des Weiteren müssen Spieler nicht nur am PC oder Laptop zu Hause zocken, sondern sind dank Apps auch in der Lage, unterwegs via Smartphone und Tablet zu spielen.

Anzeige

Beim Spielen mit der VR-Brille auf der Nase wird die Gaming-Welt plötzlich zur erlebten Realität. © pixabay.com, HammerandTusk (CC0)

Das Gaming mit der VR-Brille macht die Spielewelt um ein Vielfaches realer

Wenn aus der eigenen Wahrnehmung eine verblüffend echte Wirklichkeit wird, dann tragen Gamer in der Regel eine VR-Brille. Seit einigen Jahren entwickelt sich das Zocken mit der futuristischen VR-Brille auf der Nase zum großen Hype. Der Grund dafür liegt auf der Hand, denn wer mit diesem Gadget spielt, der nimmt die Spielewelt um einiges realer wahr, als es ohne Brille der Fall ist. Es fühlt sich für den Spieler so an, als wäre er selbst im Spiel, da in der Regel alles aus der Perspektive der Figur zu sehen ist, die gerade gespielt wird. VR simuliert Sinneseindrücke, die dafür sorgen, dass das Gaming zum intensiven Erlebnis avanciert. Mit einer VR-Brille entfällt die Steuerung der Figur, wenn beispielsweise eine Umgebung sondiert werden soll. Der Spieler muss lediglich seinen Kopf drehen, um sich umzuschauen. Das Gaming mit der VR-Brille zählt im 21. Jahrhundert zu den besten Online Entertainment Ideen für die Freizeit, weil es mit diesem Gadget wirklich möglich ist, der Realität für ein paar Stunden zu entfliehen.

Beliebte Gaming-Klassiker: PC und Konsole

Zu den Klassikern der Spielebranche gehören auch 2018 der PC und die Konsole, wie anhand der Marktdaten des Verbandes der deutschen Games-Branche zum deutschen Games Markt erkennbar ist. Bei den Konsolen ist dabei ein deutlicher Anstieg im Bereich der kostenpflichtigen Online-Dienste erkennbar. Auch beim In-Game-Kauf bei Computer-, Browser- und Online-Spielen zeigte sich ein deutliches Plus. Für beide Gerätschaften besteht eine große Auswahl an Spielen, die so ziemlich jedes Genre abdecken und somit eine Vielzahl an Gaming-Möglichkeiten bieten. In jedem Jahr kommen neue Spiele hinzu, die auf verschiedenen Messen wie der Gamescom vorgestellt werden.

Beide Gerätschaften sind allein bedienbar oder können mit mehreren Mitspielern im Multiplayer genossen werden. Und genau das sind auch die beiden ausschlaggebenden Elemente, die PC und Konsole immer noch zu beliebten Klassikern für das Online Entertainment in der Freizeit machen: Sie sind individuell nutzbar und je nach persönlicher Laune entweder solo zum Frust herauslassen spielbar oder in der Gruppe mit Freunden, wenn mal wieder ein gemeinsamer Gaming-Abend ansteht.

Wenn das Spielen zum zwanghaften Verhalten avanciert, sollten sich Betroffene sofort an Beratungsstellen wenden, um Hilfe zu erhalten. © pixabay.com, lechenie-narkomanii (CC0)

Vorsicht vor Abhängigkeit: Spielsucht wurde als Krankheit anerkannt

Von den über 34 Millionen Menschen, die in Deutschland Computer- und Videospiele spielen, zocken 35 Prozent sogar regelmäßig. Das bedeutet, dass das Spielen häufig zum wichtigsten Hobby avanciert und mehr ist als eine bloße Freizeitbeschäftigung. Und genau an diesem Punkt wird es äußerst gefährlich, denn Gaming kann im schlimmsten Fall auch süchtig machen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat deshalb dafür gesorgt, dass ein exzessiver Konsum von Computer- und Videospielen offiziell als Krankheit anerkannt wird. „Gaming Disorder“ oder „Online-Spielsucht“ sind in Zukunft gängige Begriffe in der Szene. Wichtig hierbei ist zwischen den Spielern, die hobbymäßig in die Spielewelten – ob Online Gaming im Casino oder stundenlanges Zocken an der Konsole – eintauchen, und den Menschen, die zwanghaft spielen müssen, zu unterscheiden. Spielsucht führt nicht selten in einen Strudel aus selbstzerstörerischen Handlungen, die häufig im persönlichen Ruin enden.

(Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Autor Daniel Theiss., 01.10.2018 – )

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Supernova

Supernova schuld an Massenaussterben?

Klimawandel bringt mehr starke El Ninos

Mehr Krebs durch Arbeitsstress?

Schatz im Schlamm

"Explosion" des Lebens überraschend kurz

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige