Anzeige

Aktuelles kaufmännisches Wissen sichert Handel und Vertrieb Wettbewerbsvorteile

Weiterbildung

Hochregallager
© pixabay.com, delphinmedia

Verkaufszahlen erhöhen mit Weiterbildungen in Handel und Vertrieb

Rasante Entwicklungen stellen den Groß- und Einzelhandel vor gewaltige Herausforderungen. Im hart umkämpften Markt kann nur bestehen, wer in Handel und Vertrieb qualifizierte Mitarbeiter beschäftigt. WBS TRAINING richtet sich vor allem an Arbeitslose beziehungsweise Arbeitsuchende. Eine Ausnahme für bereits Beschäftigte stellt die berufsbegleitende Weiterbildung nach dem Qualifizierungschancengesetz dar. Neu einstellende sowie schon beschäftigende Unternehmen profitieren ihrerseits von den beruflichen Qualifikationen ihrer Mitarbeiter – ob Weiterbildung im Handel oder Weiterbildung im Vertrieb.

Geschäftsinhaber und ihre Angestellten erleben täglich ein verändertes Kundenverhalten. Vor allem sind ihre Kunden anspruchsvoller und ungeduldiger als früher. Treue Stammkunden sind seltener geworden. Stationärer Handel und Online-Shops stehen untereinander in Konkurrenz. Oft ziehen die rund um die Uhr geöffneten Online-Shops dem örtlichen Einzelhandel Kunden ab. Händler klagen über Kunden, die sich bei ihnen ausführlich beraten lassen, um anschließend im Internet zu bestellen. Wo liegt ihre Chance dagegen? Wie können sie selbst die Digitalisierung für sich nutzbar machen, statt mit ihr zu kämpfen? Was können wiederum Online-Shops noch besser machen? Ebenso erscheint die Globalisierung vielen Kaufleuten als Bedrohung. Die Einstellung neuer Mitarbeiter mit einer aktuell erworbenen Weiterbildung Handel oder  Weiterbildung Vertrieb festigt die Position eines Unternehmens im heutigen Wettbewerb.

Besser verkaufen dank Weiterbildung in Handel und Vertrieb

Ob direkt im Gespräch mit Kunden oder am Schreibtisch: Die Weiterbildung Handel und die Weiterbildung Vertrieb bietet Arbeitslosen beruflichen Mehrwert. In der Fortbildung geht es um die moderne Geschäftsführung einschließlich spezieller Computer-Programme. Eines davon ist das Programm „SAP® Anwender Vertrieb – Abwicklung von Verkaufsaufträgen“. Insgesamt handelt es sich bei SAP® um ein System mit mehreren nützlichen Programmen. Wie sie sich effektiv im Unternehmen einsetzen lassen, hängt unter anderem von der Geschäftsart beziehungsweise den vertriebenen Waren oder Dienstleistungen ab.

Weiterbildungen in Handel und Vertrieb drehen sich außerdem ums Marketing, das Qualitätsmanagement, die betriebliche Organisation und natürlich auch um den Einkauf und Verkauf. Eine bedeutende Komponente in Handel und Vertrieb ist die Kommunikation.

Eine zielgruppengerechte Ansprache sowie sprachliches Geschick sind neben der genauen Kenntnis der Produkte unerlässlich für den Verkaufserfolg.

Anzeige

Viele der Fortbildungen enthalten neben Handels- und Vertriebsthemen eine Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA).

Qualifizierte Abschlüsse für die Weiterbildung in Einkauf und Vertrieb

Ein qualifizierter Abschluss der Weiterbildung Einkauf beziehungsweise Vertrieb verspricht hervorragende Aussichten auf einen neuen Job. Beispielhaft seien hier ein paar empfehlenswerte Abschlüsse dieser Weiterbildungen genannt:

  • Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (IHK)
  • Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK
  • Mitarbeiter/-in in Marketing und Vertrieb mit SAP® ERP 6.0 (SD) und Arbeiten 4.0
  • Sachbearbeiter/-in im Auftragsmanagement mit SAP® ERP 6.0 (SD) und Arbeiten 4.0
  • Sachbearbeiter/-in im Einkauf mit SAP® ERP 6.0 (SD) und Arbeiten 4.0
  • Vertriebsassistent/-in mit SAP® ERP 6.0 (SD)
  • Anwender/-in SAP® ERP 6.0 (SD) mit Basics Beschaffung und Qualitätsmanagement

Handel und Vertrieb befinden sich in ständiger Dynamik. Seriöse Weiterbildungsinstitute halten ihre Angebote auf dem aktuellsten Stand. Für den besten Erfolg absolvieren Mitarbeiter und ihre Chefs regelmäßig weitere Fortbildungen in Handel und Vertrieb.

Besonders angenehm sind Weiterbildungsangebote mit Kursstartgarantie, erlauben sie doch eine verlässliche Planung über Monate hinaus

Weiterbildung Handel und Weiterbildung Vertrieb mit Bildungsgutschein

Die Weiterbildungen für Handel und Betrieb sind unter bestimmten Voraussetzungen durch einen Bildungsgutschein förderfähig. Dabei sind neben den Kurskosten auch Fahrtkosten und gegebenenfalls Kosten für die Kinderbetreuung enthalten. Ob ein Bildungsgutschein infrage kommt, zeigt ein persönliches Gespräch bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter. Die finanzielle Förderung über den Bildungsgutschein ist für diese Personengruppen vorgesehen:

  • Bezieher von Arbeitslosengeld I
  • Bezieher von Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV)
  • Arbeitslose mit abgeschlossener Berufsausbildung beziehungsweise 3-jähriger Berufserfahrung
  • Arbeitsuchende
  • Arbeitnehmer, denen die Kündigung droht
  • Beschäftigte mit befristetem Arbeitsvertrag, der demnächst ausläuft
  • Beschäftigte in Kurzarbeit

Mehr Informationen über aktuelle Kurse unter https://www.wbstraining.de/weiterbildung-kaufmaennisch-wirtschaft-und-verwaltung/handel-vertrieb/

Weiterbildungsreihe:

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

S-Sterne

Unser Schwarzes Loch ist langsam

Kann das Coronavirus Parkinson auslösen?

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche