Mathematisch angehauchte Gedichte von Alfred Schreiber (Herausgeber) Lob des Fünfecks - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Lob des Fünfecks

Mathematisch angehauchte Gedichte von Alfred Schreiber (Herausgeber)

Coveransicht

Lob des Fünfecks

Mathematisch angehauchte Gedichte
von Alfred Schreiber (Herausgeber)

Broschiert, 144 Seiten
Books on Demand, 2008
Preis: € 12,90

Mathematik ist keine dröge Rechnerei, sie ist Denken in Reinform und sie begegnet einem in der Natur auf Schritt und Tritt, zum Beispiel in Kristallen, deren Symmetrie beeindruckt. Und weil Mathematik uns jeden Tag umgibt, fand und findet sie Eingang in die Poesie. Eine Sammlung solcher mathematischer Poesie hat nun Professor Alfred Schreiber mit Unterstützung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung herausgegeben.

Anzeige

„Lob des Fünfecks“ enthält 77 Gedichte. Weit davon entfernt, sich in fachliche Details zu verirren, sind die Texte einem allgemeinen, an Literatur interessierten Publikum zugänglich. Es geht in ihnen vor allem um die Dinge des Lebens, der Liebe und des Geistes, gelegentlich mit kapriziösem Unernst oder hintergründigem Sinn- und Wortspiel. Dichtung und Mathematik: Zwei, die scheinbar gegensätzlich sind und sich selten begegnen, aber doch wie Gotthold Ephraim Lessing begeistert fand: „Ein allerliebstes Paar!“

Anzeige
Anzeige
Anzeige