• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 24.03.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Urintest weist Nierenkrebs nach

Krebs-DNA mit großer Genauigkeit entdeckt

Ein einfacher Urintest könnte eines Tages die Diagnose von Nierenkrebs entscheidend erleichtern. Wissenschaftler des Fox Chase Cancer Center haben die entsprechende DNA im Urin nachgewiesen.
Das Team führte Tests mit 50 Patienten durch. Bei 44 Teilnehmern konnte die Krebs-DNA im Urin festgestellt werden. Nach der Heilung konnte die DNA nicht mehr nachgewiesen werden. Die Forschungsergebnisse wurden auf dem von 8. - 13. Mai 2004 in San Francisco stattfindenden Jahrestreffen der American Urological Association der Öffentlichkeit präsentiert.

Laut BBC erwies sich der Urintest als sehr genau. Er wurde an Patienten und gesunden Freiwilligen getestet. Es kam zu keinen falsch positiven Ergebnissen. Zusätzlich ermöglichte der Test die Unterscheidung verschiedener Erkrankungsstadien. Der Wissenschaftler Robert Uzzo erklärte, dass der Urintest beispielsweise ermögliche, einen Prostatakrebs zu diagnostizieren und zusätzlich die Fortschritte der Behandlung zu überwachen.

Die Anzahl der Menschen, die an Nierenkrebs erkranken, ist in den vergangenen 20 Jahren deutlich angestiegen. Zwischen den einzelnen Ländern kommt es jedoch hinsichtlich der Patientenzahlen zu beträchtlichen Schwankungen. Sie sind in der westlichen Welt deutlich höher als in den Entwicklungsländern. Experten gehen davon aus, dass der Lebensstil, vor allem Rauchen und Übergewicht, eine entscheidende Rolle spielen. Wie bei allen Krebsarten sind die Chancen auf eine Heilung bei früher Diagnose und Behandlung am größten.
(Pressetext Europe, 11.05.2004 - DLO)
 
Printer IconShare Icon