• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 19.10.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Minisensor optimiert Ölwechselintervalle

Neue Technik sorgt für geringere Umweltbelastung durch Altöl

Forscher vom Institut für Mikrotechnik Mainz (IMM) haben einen Infrarotsensor zur Überprüfung der Qualität von Schmieröl in Maschinen entwickelt. Mit seiner Hilfe kann die Alterung von Öl direkt an der Maschine während des Betriebs überwacht werden.
Infrarotsensor für die Schmierölkontrolle

Infrarotsensor für die Schmierölkontrolle

Zukünftige Einsatzgebiete sind zum Beispiel die Echtzeitüberwachung von Großmotoren, in der Schifffahrt oder bei Kompressoren. Mit optimierten Ölwechselintervallen können die Wartungskosten erheblich gesenkt und die Umweltbelastungen durch Altöl reduziert werden.

Die Sensoreinheit ist kompakt und kostengünstig aufgebaut. Strahlenquelle, Infrarotdetektor und die optische Strahlführung sind auf eine Durchflusszelle abgestimmt und in einem System integriert. Angepasst an den in der Maschine zur Verfügung stehenden Raum beträgt die Baugröße des Gesamtsystems nur 70 mm x 70 mm.

Die Funktion des Sensors beruht auf einer spektroskopischen Messung. Der Zustand des Öls wird über eine Multispektral-Analyse bestimmt und mit einer Datenbank gestützten Software ausgewertet.


Die Entwicklung der Sensoreinheit wird gefördert durch das EU-Projekt "SENSOIL".
(idw - Institut für Mikrotechnik Mainz, 11.05.2004 - DLO)
 
Printer IconShare Icon