• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 23.05.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

GEOTECHNOLOGIEN im Alltag

Was macht die Erde im Papier?

Was hat Papier mit Bergbau zu tun? Oder ein Hochglanzmagazin mit Porzellan? Mehr als man glauben könnte: Denn Papier besteht nicht nur aus Zellstoff, dem aus Holz gewonnenen Grundmaterial der weißen oder farbigen Bögen. Eine ganze Reihe von Füll- und Hilfsstoffen tragen dazu bei, dem Rohpapier Struktur, Festigkeit und Farbe zu geben.

Was steckt im Papier?

Was steckt im Papier?

Und hier kommen Bergbau und Porzellan ins Spiel: Denn Hochglanzpapiere, wie sie beispielsweise für Zeitschriften oder hochwertige Bildbände verwendet werden, enthalten nicht nur Holz sondern auch Erde. Natürlich ist dies keine gewöhnliche Wald- und Wiesen-Erde. Es handelt sich unter anderem um Kaolin, eine weiße, besonders hochwertige Porzellanerde, die auch der Meißner Schäferfigur oder dem Zwiebelmusterteller sein reines, schimmerndes Weiß verleiht.

Auch Marmor, Kalkstein oder Kreide sind in Form ihres Grundstoffes Kalziumkarbonat im Papier als Weißmacher vertreten. Die Mineralien und Erden werden fein gemahlen, mit Bindemitteln vermischt und auf die fertigen Papierbahnen aufgetragen. Insgesamt können solche Pigmente und Füllstoffe bis zu 40 Prozent eines Hochglanzpapieres ausmachen.

Und was hat das mit GEOTECHNOLOGIEN zu tun?


Die meisten Mineralien und Erden, die in der Papierherstellung gebracht werden, sind im Laufe der Erdgeschichte aus Ablagerungen am Grund von Meeresböden oder Seen entstanden. Oft bilden diese Sedimente gewaltige Becken, die neben den Erden auch Lagerstätten wichtiger Rohstoffe wie Erdöl oder Erdgas enthalten. Die Entstehung, Lage und genaue Beschaffenheit solcher Sedimentbecken zu erforschen, ist ein Schwerpunkt des Forschungsprogramms GEOTECHNOLOGIEN.
(PaperNews, GEOTECHNOLOGIEN, 23.10.2003 - NPO)
 
Printer IconShare Icon