• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Mittwoch, 13.12.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

„Ökomanager des Jahres 2007" stehen fest

WWF und 'Capital' küren Nikolaus von Bomhard, Peter Kowalsky und Jürgen Schmidt

Nikolaus von Bomhard, Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft, Peter Kowalsky, Bionade GmbH und Jürgen Schmidt, memo AG, sind von der Umweltstiftung WWF Deutschland und dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' zum „Ökomanager des Jahres 2007" gekürt worden.
Ökomanager des Jahres 2007

Ökomanager des Jahres 2007

Nikolaus von Bomhard hatte dabei im Bereich Konzerne die Nase vorn. Die Münchener Rück gehört zu den Pionieren in der Erforschung des Klimawandels und trat als einer der ersten Konzerne konsequent für ein globales Gegensteuern ein. Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Konzernstrategie und persönliches Credo des Vorstandsvorsitzenden von Bomhard: „Versuche so zu handeln, dass es nicht zu Lasten der nächsten Generation geht."

Die Jury überzeugte besonders die Kombination hoher unternehmensinterner Umweltziele und der Bereitschaft, das erworbene Know-how mit der Gesellschaft zu teilen. Für 'Capital'-Chefredakteur Klaus Schweinsberg ist die Münchener Rück ein echter Vorreiter: „Hochachtung vor diesem weltweit agierenden Konzern, der als einer der Ersten vor den Gefahren des Klimawandels gewarnt hat".

Neuartiges Bio-Produkt


Bei den mittelständischen Unternehmen ernannten 'Capital' und WWF in diesem Jahr gleich zwei „Ökomanager des Jahres". Peter Kowalsky, Gesellschafter und Geschäftsführer der Bionade GmbH, wurde dafür ausgezeichnet, dass es ihm und seinen Mitstreitern, dem Braumeister Dieter Leipold und dem Marketing-Verantwortlichen Wolfgang Blum, gelungen ist, im eng besetzten Markt für alkoholfreie Erfrischungsgetränke ein neuartiges Bio-Produkt von der Nische in den Massenmarkt zu bringen, ohne dabei die Ziele, ein gesundes und ökologisches Produkt aus der Region zu erzeugen, aus den Augen zu verlieren.


WWF-Geschäftsführer Eberhard Brandes überzeugt vor allem die Durchsetzungskraft: „Wie Peter Kowalsky und seine Mitstreiter Bionade in so kurzer Zeit aus einem Öko-Nischen-Produkt zum Szene- und Massenprodukt gemacht haben, ist nahezu ohne Beispiel."

Ganzheitliches Nachhaltigkeitskonzept


Jürgen Schmidt, Gründer und Sprecher des Vorstands des Büromittelversenders memo AG, erhielt die Auszeichnung für seine im Verlauf von 25 Jahren erfolgreiche Umsetzung eines ganzheitlichen, alle Geschäftsbereiche umfassenden Nachhaltigkeitskonzeptes.

Bei memo wird der Haus-Slogan „nachhaltig gut" auf allen Ebenen vom Herstellungsprozess über die Produktqualität, Lieferanten, Mitarbeiter bis zu Entsorgung und Energieeinsatz im Unternehmen sowie der Klimaneutralität durchdacht und erfolgreich umgesetzt. „Ein Unternehmen in der Größe von memo mit einem so umfassenden, ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz - initiiert und geprägt durch den Unternehmer Jürgen Schmidt, habe ich selten erlebt", urteilt Jury-Mitglied Professor Maximilian Gege, Vorsitzender des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management.

Ökomanager des Jahres


Die Auszeichnung „Ökomanager des Jahres" vergeben die Umweltstiftung WWF Deutschland und 'Capital' seit 1990 an herausragende Unternehmer und Manager, die sich um die Umwelt verdient machen. Die Preisträger wie Babykost-Hersteller Professor Claus Hipp, Versandhauschef Michael Otto, Hans-Dietrich Winkhaus, langjähriger Chef des Waschmittelkonzerns Henkel, der Adidas-Vorstandsvorsitzende Herbert Hainer oder Bosch-Chef Franz Fehrenbach beweisen, dass sich nachhaltiges Wachstum, Ressourcenschonung und Rendite nicht ausschließen.
(Capital/WWF, 22.11.2007 - DLO)
 
Printer IconShare Icon