• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Sonntag, 26.03.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

EU will bessere Stadtumwelt

Umwelt in Städten soll gesünder werden

80 Prozent aller Menschen in der Europäischen Union leben in Städten. Doch vielfach ist hier die Umwelt der Gesundheit und dem Wohlbefinden nicht gerade förderlich. Das möchte die EU-Kommission nun ändern und die EU-Städte nach eigenen Angaben zu gesünderen und lebenswerteren Orten werden lassen.
Dazu hat die Kommission nun eine erste Skizze einer Strategie vorgelegt, die den Mitgliedstaaten und lokalen Behörden helfen soll, "anspruchsvolle Umweltanforderungen" zu erfüllen.

Viele der Probleme in europäischen Städten seien übergreifend, wie die Einhaltung der Luftqualitätsnormen oder die Zersiedelung der Landschaft. Es gehe darum, so die Kommission, die auf EU-Ebene vorhandenen Möglichkeiten gemeinsam anzugehen und zu erleichtern. Dabei müssten die einzelnen Städte Lösungen anwenden, die für ihre jeweiligen lokalen Gegebenheiten am besten geeignet sind.

Die Europäische Kommission will einen integrierten Rahmen entwickeln und plant zum Beispiel die Entwicklung von städtischen Umweltmanagementplänen und von Plänen für nachhaltigen Stadtverkehr für die 500 größten Städte der erweiterten EU-25. Zielgruppe sind dabei in erster Linie Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern.


Die Strategie soll nun zusammen mit Vertretern und Vertreterinnen der Interessengruppen weiter entwickelt werden. Bis zum 15. April wird eine offene Internet-Befragung durchgeführt, außerdem sind Arbeitsgruppen eingerichtet worden. Die abschließende thematische Strategie will die EU-Kommission bis Mitte 2005 vorlegen.
(EU-Kommission, 31.03.2004 - NPO)
 
Printer IconShare Icon