• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 20.01.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Scheinwerfer denken mit

EU will Zulassung intelligenter Autolichter vorantreiben

In naher Zukunft dürfen wahrscheinlich auch Autos in Europa möglicherweise mit „mitdenkenden“ Scheinwerfern ausgerüstet werden, zumindest hat das die EU-Kommission jetzt vorgeschlagen: Die neuartigen Hightech-Leuchten können ihre Lichtverteilung automatisch auf die jeweiligen Straßen- und Verkehrsverhältnisse abstimmen und verbessern so einerseits die Fahrbahnausleuchtung und verringern andererseits die Blendung anderer Verkehrsteilnehmer.
"intelligente" Autoscheinwerfer

"intelligente" Autoscheinwerfer

Die so genannten adaptiven Scheinwerfersysteme, auch bekannt unter dem Kürzel AFS (Adaptive Front-lighting Systems), waren bisher in der EU nicht zugelassen. Nach dem Willen der Kommission soll die Gemeinschaft einer UN-Regelung beitreten, die den europäischen Automobilherstellern generell erlauben würde, ihre Fahrzeuge mit der fortschrittlichen Technik auszustatten.

Wenn das Europäische Parlament und der Rat zustimmen, will die Kommission eine UN/ECE-Regelung für die Typgenehmigung von Scheinwerfern mit variabler Lichtverteilung annehmen. Der für Unternehmens- und Industriepolitik zuständige Kommissar Günter Verheugen erklärte: „Die neue Technik macht es möglich, Autofahrern mehr Komfort und Sicherheit zu bieten. Deshalb wollen wir ihren Einsatz nach Kräften fördern.“

In adaptiven Scheinwerfern sorgen Sensoren dafür, dass die Gestalt des Lichtstrahls sich automatisch verändert, je nach dem, ob das Fahrzeug innerorts, auf der Landstraße oder auf der Autobahn fährt. Zu dem System gehört auch das so genannte Kurvenlicht, das automatisch in die Kurve hinein schwenkt und damit die Fahrbahn besser ausleuchtet. Systeme, die sich an ungünstige Wetterverhältnisse anpassen, sind ebenfalls möglich.


Bisher dürfen Autohersteller diese intelligenten Scheinwerfersysteme nur mit einer Sondergenehmigung einbauen. Diese Genehmigung wird in einem langwierigen Verfahren erteilt, das für neue, von bestehenden Regelungen nicht erfasste Technik vorgesehen ist. Wenn die EU die UN/ECE Regelung annimmt, können die Hersteller die neuartigen Scheinwerfer ebenso problemlos einbauen wie die herkömmlichen.
(EU-Kommission, 11.10.2005 - NPO)
 
Printer IconShare Icon