• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 23.01.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

X-Chromosom bestimmt Altern

Studie entdeckt geschlechtsspezifische Vererbung

Die Länge des Lebens wird wahrscheinlich über das X-Chromosom vererbt. Dies haben Wissenschaftler der Katholieke Universiteit Leuven herausgefunden. Mit diesem Wissen könnte bald die Geschwindigkeit des Alterns und die Länge des Lebens entschlüsselt werden.
DNA

DNA

Das Gen für die Alterung wird wahrscheinlich mit dem Geschlechtschromosom von Vätern an Töchter und von Müttern an Söhne weitergegeben. Es gibt Hinweise darauf, dass die über einen längeren Zeitraum stattfindende Verkürzung entscheidender Bereiche der menschlichen DNA, der Telomere, eine Rolle bei Erkrankungen im Alter spielt. Die Forschungsergebnisse könnten einen wichtigen Beitrag zur Identifizierung jenes Gens liefern, das diesen Vorgang kontrolliert. Damit ist die Wissenschaft der Erforschung des Alterungsgens einen entscheidenden Schritt näher gekommen

Bei jeder Zellteilung verringert sich die Länge der Telomere. Es wird davon ausgegangen, dass nach einem bestimmten Zeitpunkt diese Verkürzung einen Einfluss auf die Lebensdauer oder das Krankheitsrisiko im Alter hat. Während die Länge dieser Abschnitte nicht der einzige Einflussfaktor ist, haben andere Studien einen Zusammenhang zwischen beiden Größen wahrscheinlich gemacht. Viele Forscher gehen davon aus, dass der Grad der Verkürzung entscheidend ist.

Das Team um Tim Nawrot versuchte in anderen Bereichen des genetischen Aufbaus Gene aufzuspüren, die eine Rolle bei der Verkürzung der Telomere spielen. Wird ein genetischer Einfluss auf die Länge der Telomere mit dem Geschlechtschromosom weitergegeben, sollte der Vergleich der Telomerlänge zwischen Elternteilen und Kindern entsprechende Ergebnisse liefern. Bei der Messung zeigte sich eine eindeutige Verbindung zwischen den Längen bei Vätern und Töchtern sowie bei Müttern und Söhnen. Eine derartige Beziehung zwischen Vätern und Söhnen konnte nicht nachgewiesen werden. Das lege nahe, dass die entscheidenden Gene mit dem X-Chromosom weitergegeben werden.
(Pressetext Europe, 16.02.2004 - AHE)
 
Printer IconShare Icon