• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 27.07.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Mehr Nachhaltige Energie für Europa

EU-Kommission starte Kampagne für erneuerbare Energien

Mehr erneuerbare Energie für Europa – das ist das Ziel einer groß angelegten Kampagne der Europäischen Kommission, die gestern in Brüssel angelaufen ist. Die Kampagne „Nachhaltige Energie für Europa“ will bis 2008 Maßnahmen zur Erhöhung des Anteils der „Erneuerbaren“ unterstützen und fördern.
Solarenergie

Solarenergie

“Die intelligente Energieproduktion und -nutzung werden die europäische Energielandschaft grundlegend verändern”. So die Schlüsselbotschaft der Kampagne, die dazu beitragen soll, dass die energiepolitischen Ziele der EU erreicht werden. Dazu gehören die Steigerung des Anteils der erneuerbaren Energien auf bis zu zwölf Prozent bis zum Jahr 2010 sowie eine wesentliche Senkung des Energieverbrauchs. Diese wurde im kürzlich verabschiedeten Grünbuch über Energieeffizienz bis zum Jahr 2020 mit 20 Prozent veranschlagt.

Andris Piebalgs, EU-Kommissar für Energie, erklärte zum Start der Kampagne: „Besondere Anliegen dieser Kampagne sind die Förderung eines höheren Lebensstandards, des Wirtschaftswachstums, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Stärkung der Wettbewerbsposition der europäischen Industrie auf den Weltmärkten.“

Die Kampagne ist darauf ausgerichtet, das Bewusstsein bei Entscheidungsträgern auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene zu schärfen. Zudem sollen bewährte Praktiken verbreitet werden und bei den Bürgern eine starke Sensibilisierung sowie Verständnis und Unterstützung für die verfolgten Ziele erreicht werden. Die erforderlichen Trends zu größeren Privatinvestitionen in Technologien der nachhaltigen Energie sollen außerdem angestoßen werden.


Bei der Kampagne sind insbesondere die Unterstützung und Förderung von Maßnahmen in den folgenden neun Bereichen vorgesehen: Regionen, Städte, Inseln und ländliche Gebiete, Gemeinschaften, die eine 100-prozentige Versorgung mit erneuerbaren Energien anstreben, Verkehr, Gebäude, Beleuchtungssysteme und Geräte, Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern sowie Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.

Im Rahmen der Kampagne werden jährlich zentrale Veranstaltungen stattfinden, zum Beispiel eine Konferenz und die Verleihung des Preises für nachhaltige Energie. Auf der Webseite der Kampagne werden Informationen für Entscheidungsträger, die Medien und die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Außerdem wird ein Medien-Desk eingerichtet. Die Partnerschaften für nachhaltige Energie sind die wichtigsten Instrumente der Kampagne. An ihnen sind Akteure beteiligt, die derzeit ein Projekt oder Programm durchführen oder durchführen wollen, das spürbare Auswirkungen auf das jeweilige Energieumfeld in der Europäischen Union haben soll. Die Partnerschaften bilden ein europäisches Netz, das insbesondere darauf ausgerichtet ist, eine breite Palette an Projekten und Programmen im Kontext der Kampagne aktiv einzubeziehen und zu fördern.
(EU Kommission, 19.07.2005 - NPO)
 
Printer IconShare Icon