• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Samstag, 21.10.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Polarforschung zum Anfassen

Tag der offen Tür im Alfred-Wegener-Institut

Zum 25-jährigen Bestehen öffnet das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung am kommenden Wochenende, den 25./26. Juni 2005, seine Pforten für Besucher: Am Samstag ist „Tag der offenen Tür“ im neuen Hauptgebäude am Handelshafen in Bremerhaven. Als besonderes Highlight wartet zudem am Sonntag der Forschungseisbrecher Polarstern auf Entdecker und lässt sich unters Deck schauen.
Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven

Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven

Das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven feiert Jubiläum. Seit nunmehr 25 Jahren sind die Wissenschaftler den Wechselwirkungen zwischen Ozean, Eis und Atmosphäre auf der Spur. Im Zentrum der Forschungen stehen insbesondere die Tier- und Pflanzenwelt der Arktis und Antarktis sowie die Entwicklungsgeschichte der polaren Kontinente und Meere. Da diese Gebiete das Klima unserer Erde entscheidend prägen, widmet das AWI den globalen Veränderungen dabei besondere Aufmerksamkeit.

Entsprechend koordiniert die 1980 ins Leben gerufene Stiftung die Polarforschung in Deutschland und stellt die für Polarexpeditionen erforderliche Ausrüstung und Logistik zur Verfügung. Dabei arbeiten die Wissenschaftler in zahlreichen internationalen Forschungsprogrammen mit und stehen in engem Kontakt mit Universitäten und Institutionen in Europa und Übersee. Das AWI entsendet Wissenschaftler an Institute in aller Welt, auf andere Forschungsschiffe und Stationen und lädt Forscher anderer Nationen auf die "Polarstern" und nach Bremerhaven und Potsdam ein.

Forschung hautnah


Modernste Labore im Neubau des Alfred- Wegener-Instituts

Modernste Labore im Neubau des Alfred- Wegener-Instituts

Der im letzten Jahr bezogene Neubau am Handelshafen ist am Samstag, den 25. Juni 2005, erstmals für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Die Besucher bekommen einen Einblick in modernste Forschungslabore und lernen die Besonderheiten des von dem renommierten Münchener Architekten Otto Steidle entworfenen Gebäudes kennen. Anhand zahlreicher Exponate erläutern Wissenschaftler den derzeitigen Stand der Polar- und Meeresforschung. Ehemalige Überwinterer aus der Neumayer-Station in der Antarktis und der deutsch-französischen Forschungsbasis in der Arktis auf Spitzbergen berichten von ihren Erfahrungen. Zu den polaren Forschungsstationen sind sogar Live-Telefonate und eine Live-Videoschaltung vorgesehen.

Technisch Interessierte können sich bei einer Führung durch das Rechenzentrum des Instituts ein Bild über digitale Netzwerke und Datenverarbeitung einer weltweit operierenden Forschungseinrichtung verschaffen. Das Deutsche Schifffahrtsmuseum und die Hochschule Bremerhaven sind an diesem Tag ebenfalls mit eigenen Exponaten vertreten, welche die intensive Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut verdeutlichen.


Polarstern

Polarstern

Am Sonntag, den 26. Juni, lädt das Alfred-Wegener-Institut dann auf einen Rundgang durch Laderäume, Arbeitsdeck, Brücke und Quartiere des weltweit leistungsfähigsten Forschungseisbrechers Polarstern ein. Auf dem Schiff und der Pier werden Wissenschaftler mit Exponaten, Filmen und Postern ihre Arbeit darstellen und Fragen der Besucher beantworten. Wer am Sonntag den eigenen PKW zu Hause stehen lassen möchte, kann einen kostenlosen Buspendelverkehr nutzen. Die Busse fahren stündlich vom Hauptbahnhof Bremerhaven und alle 20 Minuten vom Zolltor Roter Sand zur Polarstern am Liegeplatz im Kaiserdock I der Lloyd Werft.

Besichtigungszeiten:


Am Samstag, den 25. Juni, ist von 11 bis 17 Uhr Tag der offenen Tür im neuen Hauptgebäude des Alfred-Wegener-Instituts am Handelshafen.
Auch das Aquarium der Biologischen Anstalt auf Helgoland ist am Samstag, den 25. Juni von 11 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet.
Am Sonntag, den 26. Juni ist der Forschungseisbrecher Polarstern von 11 bis 17 Uhr auf der Lloyd Werft, Eingang Bückingstraße, zu besichtigen.
(AWI, 21.06.2005 - AHE)
 
Printer IconShare Icon