• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Dienstag, 23.05.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Patente: Ideenschmiede Deutschland

Zahl der Erfindungen in 2004 deutlich gestiegen

Deutschland bleibt das Land der Erfinder und Entdecker - das belegt die aktuelle Patentstatistik für das Jahr 2004: Erstmals seit 2000 ist die Zahl der deutschen Patentanmeldungen wieder gestiegen, teilte die Initiative "Partner für Innovation" in Berlin mit.
Insgesamt wurden im vergangenen Jahr merklich mehr Anmeldungen aus Deutschland beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) eingereicht - über 1.000 Patentanmeldungen mehr als im Vorjahr. Der Präsident des DPMA, Jürgen Schade, kommentierte diese Entwicklung gegenüber der Initiative "Partner für Innovation": "Die hohe Zahl der Patentgesuche zeigt, dass der deutsche Erfindergeist ungebrochen ist." Besonders ideenreich waren die Forscher im Bereich Fahrzeugbau und Elektrotechnik mit jeweils circa 6.000 angemeldeten Patenten.

Hinsichtlich der regionalen Verteilung sind die Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern Spitzenreiter bei den Patentanmeldungen. Die größten Zuwachsraten haben jedoch das Saarland und Bremen zu verbuchen. Bei den Markenanmeldungen zeigen sich ebenfalls positive Tendenzen: Nach einem stärkeren Rückgang in den Jahren 2001 und 2002 sind die Zahlen seit 2003 kontinuierlich gestiegen. Der Anstieg 2004 betrug im Vergleich zum Vorjahr fast sieben Prozent.

Deutsche Erfinder international an dritter Stelle


Auch im internationalen Vergleich sind die deutschen Erfinder besonders aktiv. Hinsichtlich der Patentgesuche bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) liegt Deutschland nach den USA und Japan an dritter Stelle. An der Spitze derjenigen Unternehmen, die im vergangenen Jahr die meisten Patente bei der WIPO eingereicht haben, waren auch die deutschen Konzerne Siemens und BASF. Beide sind Mitglieder der Initiative "Partner für Innovation".


Der Anstieg der Patentanmeldungen lässt auf ein zunehmendes Innovationspotenzial in Deutschland schließen, so Prof. Roland Berger. Der Unternehmensberater, selbst Mitglied der Initiative, wertete die Entwicklungen als positives Zeichen: "Die Bemühungen der deutschen Wirtschaft und Politik, Deutschland wieder innovativer zu machen, zeigen erste Wirkung. Wichtig ist jetzt, dass aus guten Ideen auch erfolgreiche Produkte werden."
(Partner für Innovation, 06.04.2005 - DLO)
 
Printer IconShare Icon