• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Mittwoch, 24.05.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Driftende Station auf dem Meereis geplant

Forschungseisbrecher "Polarstern" läuft in die Antarktis aus

Die "Polarstern", das Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven, bricht am 12. Oktober 2004 zu ihrer 22. Antarktisexpedition auf.
Polarstern

Polarstern

Während der acht Monate dauernden Expedition ins Weddellmeer und in die Scotia See werden die Wissenschaftler auf einer driftenden Station die Rolle des Meereises im frühen antarktischen Sommer untersuchen. Beteiligt sind Glaziologen, Biologen, Ozeanografen und Meteorologen verschiedener Institute und Nationen. Die Station wird etwa fünfzig Tage besetzt sein.

Zuvor nutzen die Forscher die Überfahrt von Bremerhaven nach Kapstadt für meereschemische und luftchemische Messungen. Des Weiteren sind Erprobungen und Abnahmen technischer Einrichtungen an Bord geplant.

Nach der Feldstudie in der Eisdriftstation geht es im Rest der Reise um physikalische, biologische und geowissenschaftliche Untersuchungen im Weddellmeer und in der Scotia See. Am 17. Juni 2005 wird die "Polarstern" in Bremerhaven zurückerwartet.
(idw - Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, 11.10.2004 - DLO)
 
Printer IconShare Icon