• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 19.10.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Warum schreien Babys?

Neues Gerät WhyCry analysiert Kinderweinen

Was würden Eltern nicht alles darum geben, den Grund für das Schreien ihres Babys zu erfahren? Eine Lösung für dieses Problem haben jetzt möglicherweise Forscher gefunden. Sie entwickelten einen elektronischen Babysitter mit dem Namen Why Cry, der angeblich die Ursache des Weinens innerhalb von wenigen Sekunden erkennt.
Baby

Baby

Spanische Mediziner studierten das Weinen von über 500 Babys aller Nationalitäten und stellten auf der Basis der Ergebnisse ein nach ihrer Ansicht allgemein gültiges wissenschaftliches Modell auf, das das Kinderweinen in fünf Kategorien einteilt: Hunger, Langeweile, Unwohlsein/Schmerz, Müdigkeit sowie Stress/Kolik. Das Baby teilt mit Hilfe des Weinens seine Bedürfnisse mit.

Das elektronische Gerät WhyCry analysiert nun die Energie, die Frequenzen und Intervalle des Weinens, prozessiert alle Parameter zu einem digitalen Signal und zeigt das Ergebnis nach eigenen Angaben mit einer Verlässlichkeit von 95 Prozent piktografisch an. Auf der Rückseite des Gerätes finden die Eltern zudem nützliche Ratschläge, um das Baby schnell zu beruhigen und zufrieden zu stellen.
(ots, Reer, 27.09.2004 - DLO)
 
Printer IconShare Icon