• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 26.05.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Physik: Plasmawolken mit magischen Kräften

Staubige Gaswolken kristallisieren zu Diamanten und machen elektrostatische Wellen sichtbar

Plasma – das sind für Physiker Gase aus freien Elektronen und Ionen. Ein Bochumer Physiker hat jetzt an staubigen Plasmen bisher unbekannte Eigenschaften entdeckt und damit dem noch jungen Teilgebiet der Physik praktische Relevanz verliehen.
Saturn mit Gasringen

Saturn mit Gasringen

Plasma gilt aufgrund seiner besonderen Eigenschaften als der vierte Aggregatzustand. In den Gasen werden die Moleküle bei sehr hohen Temperaturen infolge der häufigen, sehr starken Zusammenstöße bei der Wärmebewegung ionisiert, die äußeren Elektronen bleiben abgetrennt. Nach außen hin ist das Gas zwar noch elektrisch neutral, dennoch sind die Teilchen geladen und frei.

Dass noch längst nicht alle Fragen auf diesem Gebiet geklärt sind, hat jetzt Prof. Padma Kant Shukla von der Universität Bochum gezeigt. Er wies die Sichtbarkeit von elektrostatischen Wellen nach, die in komplexen, staubigen Plasmen entstehen. Diese so genannten "Dust Acoustic Waves" sind in komplexen Plasmen mit bloßem Auge erkennbar.

Staubige Plasmen kommen auf der Erde, aber auch in den Ringen von großen Planeten und Kometen vor und sind an der Neubildung von Sternen beteiligt. Die Fähigkeit staubiger Plasmen, sich zu Kristallen zusammenzusetzen, soll für die Herstellung neuer Materialien genutzt werden. Unter anderem gibt es bereits Versuche, eine neue Art von Diamanten herzustellen. Damit sind die komplexen Plasmen sowohl für die Industrie, als auch die Astrophysik und die Umweltphysik bedeutend.
(Ruhr-Universität Bochum, 23.09.2004 - ESC)
 
Printer IconShare Icon