• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Sonntag, 24.07.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Gesichtsfarbe entscheidet über Attraktivität

Studie stellt Zusammenhang zwischen Ernährung und gesundem Teint her

Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Gesichtsfarbe eines Menschen eine entscheidende Rolle dabei spielt, wie gesund und somit auch attraktiv er wirkt. Wie sie in der Dezember-Ausgabe der Springer-Fachzeitschrift „International Journal of Primatology“ zudem berichten, ist die Ernährung für einen gesunden Teint sehr wichtig.
Rosige Haut wirkt gesünder

Rosige Haut wirkt gesünder

54 weiße Teilnehmer beiderlei Geschlechts wurden von den Wissenschaftlern der Universitäten Bristol und St. Andrews gebeten, die Gesichtsfarbe weißer Männer und Frauen mithilfe einer speziellen Computer-Software so zu ändern, dass sie so gesund wie möglich wirkt. Verstärkt wurde dabei die rosige und gelbliche Tönung der Haut wie auch die Helligkeit insgesamt.

Rosige Haut wirkt gesünder


„Frühere Untersuchungen konzentrierten sich auf die Gesichtsform oder die Struktur der Haut, aber eines der variabelsten Merkmale eines Gesichts ist die Farbe der Haut“, so Dr. Ian Stephen von der Universität Bristol. „Unsere Arbeit hatte bereits gezeigt, dass Menschen mit mehr Blut und einem höheren Sauerstoffgehalt in der Haut einen besonders gesunden Eindruck machen – interessant war nun für uns, welche anderen Farbtöne möglicherweise eine Rolle spielen und welche Pigmente für ein gesundes Aussehen verantwortlich sind.“

Eine durch Blut und Sauerstoffgehalt leicht gerötete Haut vermittelt den Eindruck eines starken Herzens und kräftiger Lungen – dies deckt sich mit dem Ergebnis der Studie, dass eine rosigere Haut gesund wirkt. Die Haut von Rauchern und Menschen mit Diabetes oder Herzerkrankungen hat weniger Blutgefäße und wirkt deshalb weniger rosig.


Pigmente auch bei Vögeln und Fischen


Die Tatsache, dass wir eine goldene oder gelbliche Tönung der Haut als gesünder empfinden, könnte nach Ansicht der Forscher damit zusammenhängen, dass wir diese karotinoiden Pigmente aus Obst oder Gemüse beziehen. Diese Pflanzenpigmente sind starke Antioxidantien, die gefährliche, im Krankheitsfall entstehende Stoffe absorbieren und darüber hinaus für unser Immun- und Reproduktionssystem wie auch bei der Krebsverhütung wichtig sind.

Es handelt sich um dieselben Pigmente, mit denen farbenfrohe Vögel und Fische ihre Gesundheit demonstrieren, um Partner anzulocken, und die Wissenschaftler gehen davon aus, dass ähnliche biologische Mechanismen auch beim Menschen ablaufen.

„Wir gehen hier im Westen immer davon aus, dass die Sonneneinstrahlung der beste Weg ist, um die Tönung der Haut zu verbessern“, sagt Stephen, „aber unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass ein gesunder Lebensstil und vernünftige Ernährung noch besser funktionieren.“

Ernährung entscheidend für ein gesundes Aussehen


Melanin, das Pigment, dass die Sonnenbräunung bewirkt, lässt den Teint dunkler und gelblicher werden, doch die Probanden entschieden sich eher für eine helle und gelbliche Haut, um sie gesünder aussehen zu lassen.

„Diese aufregende Entdeckung gibt uns vielversprechende Hinweise“, sagt Professor David Perrett, Leiter des Perception Lab an der University of St. Andrews, wo die Studie durchgeführt wurde. „Nicht nur, wie viel wir essen, sondern vor allem, was wir essen, ist offensichtlich entscheidend für ein gesundes Aussehen. Der einzig natürliche Weg, um unsere Haut heller und gelblicher werden zu lassen, ist eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse.“
(Springer-Verlag/International Journal of Primatology, 17.11.2009 - DLO)