• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Mittwoch, 27.07.2016
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Missing Link zwischen Dinosauriern und Vögeln entdeckt

Vierflügeliger Dinosaurier ist älter als Archaeopteryx und alle anderen gefiederten Dinos

Im Nordosten Chinas haben Wissenschaftler das Fossil eines vierflügeligen Dinosauriers entdeckt. Das bisher älteste Exemplar dieses Typs stellt ein „Missing Link“ des Übergangs von Dinosauriern zu Vögeln dar. Wie die Forscher in „Nature“ berichten, ist das aus dem Jura stammende Relikt älter als Archaeopteryx und gibt zudem auch neue Einblicke in die Entwicklung der Federn und Flügel.
Anchiornis huxleyi-Fossil

Anchiornis huxleyi-Fossil

Wie und wann entstanden die ersten Vögel? Genau diese Frage ist bisher noch weitgehend unbeantwortet. Denn klar ist zwar, dass sie sich aus zweibeinig laufenden Dinosauriern entwickelten, bisher stammten aber alle gefiederten Dinofossilien aus der späten Kreidezeit und damit aus einer Ära, in der es bereits echte Vögel gab. Einige Forscher argumentierten daher, dass die vogelähnlichen Echsen möglicherweise doch nicht die Vorfahren der Vögel sein können.

Lange Federn an allen vier Extremitäten


Jetzt aber könnte dieses Dilemma des fehlenden Zwischenglieds behoben sein: Der Paläontologe Xing Xu und seine Kollegen von der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking beschreiben nun in „Nature” ein außerordentlich gut erhaltenes Fossil der Art Anchiornis huxleyi, eines gefiederten Dinosauriers, dessen Relikte in der Provinz Liaoning entdeckt wurden.

Die Arme und der Schwanz des Tieres, aber auch seine Füße sind deutlich erkennbar von langen Federn bedeckt. Nach Ansicht der Forscher deutet dies darauf hin, dass der Übergang zu den Vögeln vielleicht über eine vierflügelige Form vonstatten ging.


Älter als Archaeopteryx


Für eine Sensation sorgte die Datierung und Einordnung des Fossils: Es stammt aus dem Beginn des späten Jura und ist damit der älteste vogelähnliche Dinosaurier, der je gefunden wurde. Und: Dieser lebte damit auch deutlich früher als Archaeopteryx, der älteste bekannte Vogel. Bisher waren Exemplare von Anchiornis huxleyi nur aus späteren Zeitaltern bekannt, daher galt er bisher als primitiver Vogel.

Doch neue anatomische Analysen der chinesischen Forscher ordnen ihn nun den Troodontidae zu, einer den Vögeln nahe verwandten Dinosauriergruppe. Ihrer Ansicht nach entkräftet dieses Fossil nun endgültig die Theorie, nach der die gefiederten Dinosaurier zu spät auftreten, um als Vogelvorfahren in Betracht zu kommen. Sie sehen in dem vierflügeligen Fossil daher ein wichtiges Bindeglied und Kandidaten für das Missing link zwischen Dinos und echten Vögeln.
(Nature, 25.09.2009 - DLO)