• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Freitag, 22.09.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Erdgeschichte

Coveransicht

Der große Atlas der Urgeschichte

In Bildern, Daten und Fakten
von Douglas Palmer

Gebunden, 224 Seiten
Frederking & Thaler, 2001
Preis: € 29,00

Was würde ein Zeitreisender sehen, wenn er 500 Millionen Jahre in die Zukunft zurückgehen und einen Blick auf die Erde werfen könnte? Etwas gänzlich anderes als den uns vertrauten Planeten. Anstatt der bekannten Landformationen erblickt er im Süden den riesigen Kontinent Gondwana, und die gesamte Erdkugel wirkt zunächst öde und unbelebt. Doch nur auf den ersten Blick, denn unter Wasser wimmelt es von Leben -- und was für welches! Stachelige Gebilde, bei denen Wissenschaftler noch heute rätseln, wo vorne und wo hinten ist, krabbeln über den Meeresboden. In Gräben lauern Priapswürmer und greifen mit ihren einziehbaren, mit Zähnen und Haken bewehrten Rüsseln nach ahnungslosen Opfern. Und da, frei im Wasser treibend, erspäht unser Reisender ein kleines Wesen ohne Kopf, mit einem flexiblen Stab als Rückgrat: Den vermutlich ersten Vorläufer aller Wirbeltiere, unseren frühen Urahnen Pikaia. Der Wissenschaftsjournalist und Dozent Douglas Palmer hat mit seinem Bildband eine Art Atlas für Zeitreisende geschaffen, der 620 Millionen Jahre umspannt.