• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 21.09.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Umwelt/Energie

Coveransicht

Morgenstadt

Wie wir morgen leben
von Hans-Jörg Bullinger und Brigitte Röthlein

Gebunden, 286 Seiten
Carl Hanser Verlag, 2012
Preis: 24,90 €

Die Metropolen der Welt wachsen mit atemberaubender Geschwindigkeit. Schon heute lebt die Hälfte der sieben Milliarden Weltbürger in ihnen, im Jahr 2050 werden es fast zehn Milliarden sein. Städte verbrauchen drei Viertel aller Ressourcen, stoßen dabei gigantische Wolken von Treibhausgasen aus und produzieren Milliarden Tonnen von Müll. Der Gegenentwurf zu diesen Fehlentwicklungen ist die Morgenstadt: mit Stadtvierteln, die Strom und Wärme selbst erzeugen, Elektroautos, die gleichzeitig als Stromspeicher dienen, und intelligenten Häusern, in denen auch alte Menschen bequem und sicher leben können. Die technischen Voraussetzungen sind schon vorhanden, wir müssen sie jedoch noch in die Praxis umsetzen.

Professor Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft – der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa – und Wissenschaftsautorin Brigitte Röthlein präsentieren Denkanstöße für alle, die heute darüber nachdenken, wie das städtische Leben in Zukunft aussehen könnte.