• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Montag, 21.08.2017
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Erdgeschichte

Coveransicht

Die Stadt des Scharfnasenfisches

Alltagsleben im antiken Ägypten

von Peter Parsons
gebunden, 384 Seiten
Bertelsmann Verlag, 2009
Preis: € 24,95

Peter Parsons, Professor für Archäologie und Papyrus-Experte der Universität Oxford, leitete viele Jahre das Oxyrhynchus-Papyri-Projekt. Seit einem halben Jahrhundert fasziniert ihn die Entzifferung der Schriftfragmente antiker Kulturen.

Die Geschichte der Papyri aus den Müllhalden des altägyptischen Oxyrhynchus, der Stadt des Scharfnasenfisches, ist ein veritabler archäologischer Thriller. Seit die Oxford-Archäologen Grenfell und Hunt an der Wende zum 20. Jahrhundert etwa 500.000 Textfragmente aus dem Sand am Nebenarm des Nils gruben, fügen Generationen von Wissenschaftlern das gigantische Puzzle städtischen Lebens vor mehr als 2000 Jahren zusammen. Peter Parsons vermittelt die atemlose Spannung, wenn wieder eine Kiste mit Papyrusfetzen geöffnet wird: Anfänge von Liebesbriefen finden sich neben Einkaufslisten und Steuerbescheiden, bisher unbekannte Gedichtstellen von Sappho neben verschollenen Textresten antiker Autoren.Authentische Schilderung des Alltagslebens vor über 2.000 Jahren.