• Schalter wissen.de
  • Schalter wissenschaft
  • Schalter scinexx
  • Schalter scienceblogs
  • Schalter damals
  • Schalter natur
Scinexx-Logo
Logo Fachmedien und Mittelstand
Scinexx-Claim
Facebook-Claim
Google+ Logo
Twitter-Logo
YouTube-Logo
Feedburner Logo
Donnerstag, 18.01.2018
Hintergrund Farbverlauf Facebook-Leiste Facebook-Leiste Facebook-Leiste
Scinexx-Logo Facebook-Leiste

Medientipp - Medizin/Genetik

Coveransicht

Die Heimwehfabrik

Wie das Gedächtnis im Alter funktioniert
von Douwe Draaisma

Gebunden, 176 Seiten
Galiani Berlin bei Kiepenheuer & Witsch, 2009
Preis: € 16,95

Wird das Gedächtnis älterer Menschen wirklich schlechter oder wird es nur anders? Das Gedächtnis älterer Menschen lässt rapide nach, sagt der oberflächliche Beobachter. Douwe Draaisma, Heymanspreisträger und Professor für Psychologie mit Spezialgebiet Gedächtnisforschung, sieht das anders. Sicher, manche Funktionen des Gedächtnisses werden schlechter andere dafür aber erwachen erst so richtig, wenn man in die Jahre kommt. Das aber können viele Menschen nicht akzeptieren. Deshalb setzen sie alles daran, ihr Gedächtnis in den gewohnten Funktionen fit zu halten, mit Mitteln vom Gedächtnistraining bis zu Vitaminpräparaten. Doch wie sinnvoll ist dies alles? Und sind die Voraussetzungen, auf denen diese basieren, die richtigen?

Mit souveräner Kenntnis großer Zusammenhänge und dem nötigen Blick für kleine Details entkräftet Douwe Draaisma
die Allgemeinplätze über das Alter und erzählt die wahre Geschichte des älter werdenden Gehirns. Über die Ungreif barkeit der Erinnerung, den Markt des großen Vergessens und über das Heimweh nach der Welt, die nur noch in der Erinnerung lebt. Aber auch über die unerwarteten Freuden, die ein älter werdendes Gedächtnis beschert, wie den so genannten Reminiszenzeffekt, der dazu führt, dass Erinnerungen an die Jugend oft mit neuer Kraft zurückkehren. Draaismas Die Heimwehfabrik macht deutlich, dass die Zeit nicht nur etwas mit dem Gedächtnis macht das Gedächtnis macht auch etwas mit der Zeit.